SKYLOTEC High Protection. Best Performance.
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
klettern
Die Spezialisten
fürs Bouldern
Der Red Chili Cup
logo palatinum

Für euch ausgechecked...

Text: Alex Wenner, Fotos: Alex Wenner & Fred Gosert

Das Klettersteig-Set "Skysafe" von Skylotec
Erfahrungsbericht – Unterwegs im Zweiländersportklettersteig an der Kanzelwand /Allgäu.

SKYLOTEC Klettersteig-Set "Skysafe"
Bild zum Vergrößern anklicken

Damit wird der Klettersteig zur sicheren Sache

    Das Set kommt mit zwei robusten und besonders leichten Inox-Stahlkarabinern, die eine hohe Kantenfestigkeit bieten und speziell für die Problematik bei Klettersteigen konzipiert wurden. Mit besonders weiter Schnapperöffnung und automatischem Verriegelungssystem mit Key-Lock Verschluss ist das Handling einfach und übersichtlich - das erhöht natürlich die Sicherheit. Durch Druck auf den Karabinerrücken löst sich die Verriegelung und der Karabiner kann geklippt werden.

    Das Skysafe kommt mit einem neuartigen Bandfalldämpfer und ermöglicht so eine besonders sanfte Dämpfung im Falle eines Sturzes. Die vernähten Bänder reißen beim Sturz gezielt auf und stoppen nicht völlig abrupt - so wird eine zu hohe Wirbelsäulenbelastung vermieden. Eingearbeitete Gummizüge in den Y-Verbindungselementen verbessern außerdem das Handling des Sets, da so keine langen Bänder nötig sind, die benötigte Bewegungsfreiheit aber trotzdem gegeben ist. Am Gurt wird das Skysafe über eine Bandschlinge befestigt. Zuverlässig und hochwertig.

AlexW im Zweiländer-Sportklettersteig
Foto: Fred GosertBildergalerie starten

O-Ton AlexW:

    "Das Skysafe kommt stylisch daher, da kann man nix sagen, schließlich muss es auch gut aussehen, außer sicher zu sein, im Falle eines Falles. Eigentlich wollten Fred und ich einen alpinen Klassiker im 8. Grad klettern. Der Wetterbericht vergaß allerdings den 6-stündigen Schauer am frühen Morgen, der die Wand unter Wasser setzte sodass wir eine geeignete Alternative brauchten. Der Zweiländerklettersteig an der Kanzelwand im Allgäu erschien uns genau richtig, tratschnass, aber mit Stahlkabel von Anfang bis zum Schluss gesichert, eine Top-Möglichkeit, das Skysafe auf Herz und Nieren zu testen.

    Was ist das für ein Päckchen? Falldämpfer, aha, das machen heute andere Set-Bauer wie z.B. Petzl auch, sieht sehr sympathisch aus, ob der funktioniert habe ich aber nicht getesetet, in ein Drahtkabel reinspringen, nur um die Funktion zu testen, nein danke. Am Ende ist und bleibt es doch eher Schadensbegrenzung und ist mit dem ins Seil springen, wie man das beim Sportklettern gewöhnt ist, keinesfalls zu vergleichen. Trotzdem ist die Lösung innovativ und ein Quantensprung beim Klettersteig-Gehen, vergleicht man ein solch modernes System mit den Uralt-Klettersteig-Sets, die nach wie vor vom Großteil der Klettersteiggeher verwendet werden.Bild zum Vergrößern anklicken
    Der innovative Faldämpfer

    Es geht los, das erste Drahtkabel ist weit weg, man bewegt sich außen an der Kante, kein Problem mit dem Skysafe, die dynamischen Gummizüge ermöglichen auch das Einhängen am weiter entfernten Kabel. Die Karabiner drückt man mit dem Handballen oder Daumen in Zange, leichtgängig aber sicher wie ein Twistlock nach Loslassen, nur lassen sich die Skylotec Karas einfach eleganter ein- und aushängen, viel schneller als mit einem Twistlock Karabiner.
    Die Wand ist komplett nass, die Zustiegsschuhe grippen trotzdem mit entsprechendem Druck, für Kletterer ist das kein Problem. Schon nach 45 Minuten ist das Vergnügen beendet, wir stehen am Gipfel und ich hab eine Wasserblase am Handballen, vom vielen Drahtkabel pullen. Das wichtigste: ich hab mich bei dem nassen Fels und den seifigen Bedingungen im Steig absolut sicher gefühlt mit dem Skysafe. Top-Empfehlung für alle, die Klettersteige gehen wollen. Den Erlebnissteig (Schwierigkeit: C) haben wir beim Abstieg geklettert, 15 Minuten dauert der Spass, es ist immer noch alles nass, aber sicher netter als der Normalweg, gerade wegen der langen Highline, die man knapp unterhalb des Gipfels läuft."

AlexW an der nassen Wand
Foto: Fred GosertBildergalerie starten

Anmerkung der Redaktion:

    Wir empfehlen den Zweiländer Sportklettersteig nur bei trockenen Bedingungen zu klettern. Schwierigkeit D mit steilen Passagen, die Umklipppunkte sind manchmal weit voneinander entfernt, bei Regen ist das für Ungeübte sehr gefährlich, denn bei uns waren auch die Drahtseile ziemlich seifig. Zudem nicht bei Gewittergefahr einsteigen.

    Die Facts
    Konstruktion: Klettersteigset in Y-Form
    Bremssystem: Bandfalldämpfer
    Karabiner: 2 x INOX-Stahlkarabiner; Schnapperöffnung: 31 mm
    Bruchlasten: 27 kN/ 7 kN/ 7 kN (längs/ quer/ offen)
    Verschluss: automatisches Verriegelungssystem + Key-Lock
    Gewicht: ca. 540 g
    Extras: eingearbeitete Gummizüge
    Preis: unverb. Empfehlung: 89,95 Euro

    Fred Gosert turnt im Zweiländer-Steig Es gibt sehr viele Quergänge Gosert schaut Comicihaft gen Himmel auf der Highline der Kanzelwand
    Fotos: Alex WennerBildergalerie starten

Die Facts zum Zweiländer Sportklettersteig an der Kanzelwand


Zustieg:

Von der Bergstation dem Weg Richtung Kanzelwand wenige Meter bis in den Sattel folgen. Von hier in Richtung Fellhorn absteigen. Fast am tiefsten Punkt nach rechts , weiter absteigend dann nach rechts dem ausgeschilderten Weg unter die NO- Wand der Kanzelwand folgen Weg Richtung Fiderepasshütte. Zum Schluss unter den Wandabbrüchen leicht ansteigend zum markierten Einstieg. Der Weg ist ab der Bergstation Blau- Weiß mit der Aufschrift Zwei- Länder-Sportklettersteig markiert. Ca. 40 minuten von der Bergstation.
Schwierigkeit: D (Skala bis E)
Länge des Steigs: 550 m
Zeit: 45 Minuten (bei dem Tempo ohne Pause und Fixschlinge zum Ruhen wird der Steig richtig anstrengend). In Topos mit bis zu 2.5 - 3 Stunden angegeben.
Abstieg: Erlebnissklettersteig 15 Minuten (angegeben mit übertriebenen 1.15 h – das schaffen auch langsame Geher in maximal 20-30 min) oder über Normalweg 20-30 Minuten
Links: http://www.klettersteig.de/klettersteig/zweilaender_klettersteig_kanzelwand/1572
http://www.via-ferrata.de/img-zweilander-klettersteig-kanzelwand-115.htm