Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
Zeig mir die Top Events!
iClimb - der Film übers Frankenjura
zu den Pics der Boulder Days in der Pfalz
logo palatinum


Archiv Dezember 2004 ...Englishdeutsch

Frohe Weihnachten!


...gibts bei www.dinamo.de
  • Die palatinum.info Crew wünscht Euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Nach einem anstrengeden Vorweihnachtsendspurt gönnen wir uns jetzt erstmal ein paar ruhige Tage unter dem Weihnachtsbaum.

    Happy Holidays!
    Haikai & AlexW

Neuer Fb.8c+ Boulder in Karlsruhe geknackt !

Julius Westphal auf Traktor
  • Mega Shooter Julius Westphal arbeitete den ganzen langen verregneten Herbst an einem Ultraprojekt im Herzen Baden Württembergs, genauer, in Karlsruhe City. Sein Projekt bestand aus einer etwa 20 minütigen Dauerbelastung, mehr als 30 mal war er am Ort des Grauens. Unter dem Druck seines Publikums sollte es schliesslich drei Versuche dauern, bis er sein Projekt nach Hause fahren konnte. Schwieriger als jeder bisher dagewesener Fb.8b+ Boulder, sei es im Averstal, oder in der Pfalz, hats ihn 1.Versuch vor der Vollendung, sozusagen an der letzten Ausfahrt, der Crux abgeschüttelt. So knapp dran, beendete er Anfang November seine bisher härteste Prüfung. Das palatinum team sagt: "Julius, herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Führerscheinprüfung".

palatinum Frontmann Wenner trauert um "seine" Erstbegehung in Calw !


Foto: Archiv Wenner, Claus P.
  • Wie wir kürzlich sehr betroffen erfahren mussten, ist der "Bulle von Calw" Fb.7c+ nicht AlexW´s Erstbegehung, sondern von T.Fähnle aus Renningen. Hei, do gugscht, gell.
    Die palatinum Redaktion stand Kopf, die Mags wurden informiert, alle haben geheult und Pillen wurden geschmissen.
    Dazu gnadenlos C.L. aus R.:
    "...er musste ein paar ordentliche Brocken wegräumen, damit der Sitzstart möglich wurde, geputzt und projektiert. Im vergangenen Herbst (Ende Oktober/ Anfang November 2003) gelang ihm die Erstbegehung. Da T. Fähnle zu der Zeit als er den Boulder "ausgegraben" hat, beim Daimler gejobt hat, verpasste er ihm den Namen Nachtschicht."
    Ehre, wem Ehre gebührt, da war sich die Redaktion einig.

Quelle und Info: C.Loth


Ergebnisse des Red Chili Bouldercups in Ludwigshafen 11.12.


Foto: RedChili
Männer
  1. Muth Fabian
  2. Gabrysch Christoph
  3. Müller Thomas
  4. Hammerschmidt Sebastian
  5. Wiedemann David
  6. Gerber Sebastian
Frauen
  1. Bischoff Ines
  2. Krämer Milena
  3. Karalus Dorothea
  4. Schütze Anke
  5. Schwarz Franziska
  6. Mansfeld Hanka
Jugend
  1. Altmaier Nicolas
  2. Meyerhöfer Sebatsian
  3. Altmaier Janek
  4. Linke Julian
  5. Postelt David
  6. Conrad Mathias

bergsteigen.at zur palatinum DVD


Foto: Kai Richelsen
  • Die Österreichische Website bergsteigen.at hat ein Review zur palatinum DVD geschrieben. Schaut´s Euch auf unsere DVD Page an.

Veränderungen beim klettern Magazin!


Foto: Klettern
  • Von der klettern-Readktion ereichte uns folgende Email, die Euch sicherlich auch interessiert, und die wir deshalb hier in voller Länge wiedergeben:

    Wie Ihr vielleicht schon dem Editorial der aktuellen Ausgabe entnommen habt, stehen bei klettern einige Veränderungen ins Haus. Ab der Ausgabe Februar 2005 bestreiten wir von der klettern-Redaktion das komplette Magazin und sind somit künftig die einzige Kontaktadresse für alles, was mit klettern zu tun hat. Parallel zur personellen Veränderung werden wir zur Ausgabe 2/05 das Erscheinungsbild des Magazins ein wenig auffrischen, eine strukturelle Neuordnung vornehmen und einige neue Rubriken einführen.

    Neu in klettern und zukünftig fester Bestandteil ist die "Galerie vertikal“, eine reine Bildstrecke, die auf jeweils vier Seiten die Faszination Klettern in all ihren Spielarten transportieren soll. In unserem "Mensch, Meinung, Geschichte“-Block, fassen wir die Rubriken History, Porträt oder Interview, Lesegeschichte und die Leserbriefseite zusammen. In der neuen Rubrik "History“ werden wir in jedem Heft die Geschichte einer bemerkenswerten Besteigung der Vergangenheit erzählen. Unter der Rubrik Lesegeschichte werden wir Glossen, Comics, aber auch kritische Stimmen zu aktuellen Problemen oder Diskussionen veröffentlichen. Neue Heft-Bestandteile werden auch die Rubriken "Kompaktgebiet“ und "Routentipp“, in denen wir den Lesern Infos zu Gebieten und einzelnen, lohnenden Routen in kompakter Form ohne langen Lauftext anbieten wollen.

    Ermöglicht werden diese neuen Rubriken und die neue Strukturierung durch die Aufgabe des Rotpunkt-Innenteils in seiner bisherigen Form. Das bedeutet, dass ab Ausgabe 2/05 kein räumlich abgegrenzter Rotpunkt-Teil mehr im Heft sein wird. Das gibt uns mehr Gestaltungsmöglichkeiten und Freiräume, zudem fällt damit die momentan manchmal kaum nachvollziehbare Zuordnung einzelner Artikel und Meldungen zum Rotpunkt-Teil respektive dem Rest des Magazins weg.

    Der Wegfall des Rotpunkt-Teils und das Ausscheiden der Rotpunkt-Redaktion bedeuten nicht, dass wir dem Sportklettern künftig einen geringeren Stellenwert beimessen werden. Schon in den vergangenen vier Jahren organisierte und bearbeitete die klettern-redaktion einen Großteil der Meldungen und Artikel auch im Rotpunkt-Teil. klettern wird auch weiterhin in gleichem Umfang über Sportklettern, Bouldern, Wettkämpfe und die Kletterszene berichten wie bislang. Schließlich geben 90 Prozent der klettern-Leser an, die meiste Zeit am Fels beim Sportklettern zu verbingen. Genauso wie wir uns selbst in unserer vertikalen Freizeit die meiste Zeit beim Sportklettern und Bouldern vergnügen.

    Aber natürlich werden wir auch weiterhin die Freunde aller anderen Spielformen des Klettern, ob alpine Genussklettereien, Eisklettern, Hochtouren, Abenteueralpinismus oder Expeditionen, mit Informationen und Unterhaltung bedienen. Und dabei natürlich besonders den meistgenannten Wünschen und Ansprüchen genügen, die bei den bisherigen Leserbefragungen, in Leserbriefen und in persönlichen Gesprächen an uns herangetragen wurden: mehr Informationen zu Alpingebieten mit Routen im vierten bis sechsten Grad, mehr schnell erreichbare Boulder- und heimische Klettergebiete, mehr Reportagen zu spannenden Themen ...

    Momentan sind wir mit viel Freude und Elan dabei, die Frischzellenkur für klettern konkret zu planen und in die Tat umzusetzen. Und genauso freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit euch.
    Einen schönen, aktiven Winter und große Tage an Bergen und Blöcken wünschen wir euch, bleibt gesund.

    Herzliche Grüße,
    die klettern-Redaktion Volker Leuchsner, Steffen Kern, Ralph Stöhr

AlexW und Elke Hamm in Thailand

  • AlexW kletterte bei einem Thailandtrip nach Phra Nang Beach-Ton Sai Bay bei tropischen Monsunbedingungen u.a. die Classics "Tidal Wave", "Baby Gorilla" 7c+, "Voodoo Doll" 8a und zuletzt "Old Chicken makes a good soup" 8b (früher: 8a bzw 8a+ nach 1.Ausbruch, durch 2 Ausbrüche).
  • Elke Hamm kletterte ziemlich zackig "Lal Bab" 7a+, einen Superüberhang mit Megatufa am Ton Sai Roof.
Railay
Fotos: Elke Hamm, Pics zum Vergrößern anklicken

Pfalz-Kletterführer von Hans-Jürgen Cron & Udo Daigger

  • HJC schrieb mir eine Mail und für alle, die es kaum erwarten können, hier die Vorschau auf das was kommen wird:
    "Die Bibelschreiber ordnen grad ihre "Steinplatten" und wetzen die Meisel - und der Papyrus ist auch schon gegossen... Kommt - "so Gott will" - zum Jahrestag einer gewissen Kreuzigung (kein Zug!)...."
    Na dann, macht schon mal fleissig Kreuze in Eure Kalender.

Neue Boulder im Land

In der Pfalz tut sich trotz widrigster Wetter-Bedingungen und Nässe immer wieder was neues an den Blöcken. Anbei eine kleine Zusammenfassung.

Jurassic Park:

  • "Das geflügelte Wort" Fb.7b+
    die Kante rechts vom Toureinstieg (10m rechts von T-Rex) - 1.Beg. Julius Westphal
  • "Die Kante Immernass" Fb.7a+
    am großen Block unterhalb von Jens Pläns - 1.Beg Andi Barth
Kalmit:
  • "Nichtsnutz" Fb.7b+
    links am Feuerstellendach Traverse an der Dachkante von links zur Kante - 1.Beg Pascal Schouwink
Wartenberg:
  • "Knax Klub" Fb.7c
    die "Talkante" am Riesenblock unten - Weinmann (anscheinend schon im Sommer), mit SD 7c+, Julius Westphal
  • Links daneben noch ein 7b+ (Name???), links von Knax Klub durch die Wand zu dessen Ausstieg, Julius Westphal

palatinum arts Reviews


Elsass-News

  • Loic Fossard gelingt die erste Wiederholung von "la ligne de démarcation" 8b+ am
    Heidenkopf.
  • Niels Krüger wiederholt den Dach-Classic "l`Art" 8b in Gueberschwihr.
  • Cyrille Suhr klettert "Objective Lune" 8a+ in Kronthal.
  • Thomas Leleu wertet die Kante "Croque Jordan" am Laurenzoboulderfels von Fb.7c+ auf Fb.7a(+) ab.
  • Florent Wolff wiederholt "Vibration transmutatoire" 8a+ in Mur de l'angoisse, Grenoble.
  • Arno Köppel klettert im gleichen Gebiet "Les larmes du désir" 8a.

Info: Yann Corby

zu den älteren News