zu den Kursen
iClimb Video - Klettern und Bouldern in der Fränkischen Schweiz
AlexW an den Mecca-Waben
Boulder Area
logo palatinum


News Archiv Dezember 2002

Pascal Schouwink

Schouwink kreiert neues Meisterstück in der Pfalz und am Riesenstein

Pascal Schouwink, der schon mit "Fat of the Land" Fb.8a+/b am Riesenstein Marksteine setzte, legte jetzt noch eins oben drauf. Im gleichen Dach gelang ihm ein neuer Fb.8b/b+ Boulder - der Namen steht allerdings noch aus.
Nur kurze Zeit später glückte ihm am Wartenberg in der Pfalz ein älteres Dachprojekt. Das sehr maxkräftige Teil heißt "FSK18" und checkt bei Fb.8a ein.
Ingo Bald gelang eine Wiederholung des Westphal-Problems "Ramazotti", dass Julius mit Fb.7a angab. Ingo wertete den Boulder auf Fb.7b auf. Zudem entstand am Samstag noch eine neue 7a Traverse links von "Giftzwerg" und am gleichen Block ein leichterer Highball.



Franzose zockt am Kirchfels

Fred Abel gelang eine weitere Wiederholung von "Electric Avenue" Fb.7c+ am Kirchfels. Der von Lutz Limburg erstbegangene Boulder zieht durch ein 6m ausladendes Dach, bei dem ausser viel Strom auch ne anständige Psyche gefordert ist.



Schnäppchen!

Wir haben noch 4 handsignierte palatinum arts 2003 Kalender im Nikolaussack!
Wer sie haben möchte, schickt schnell ein Email mit der gewünschten Anzahl und seiner Adresse an info@palatinum.info. Die Reihenfolge des Maileingangs entscheidet.

Preis: € 19,95 pro Stück zzgl. Versand, Lieferung nur innhalb Deutschlands
Versand: 1 Kalender € 3,00, 2 Kalender € 4,76



Website Updates
palatinumatrs 2003


Ausverkauft !

Freunde des guten Geschmacks, auch die zweite Auflage des palatinum arts Kalenders 2003 ist restlos ausverkauft. Danke!
Alle, die dieses Jahr keinen mehr bekommen konnten, sollten sich schnell zum Händler ihres Vertrauens aufmachen - egal ob Mannheim, München oder Berlin. Den Kalender gab's in ausgesuchten Bergsportläden und Kletterhallen in Deutschland und der Schweiz.

Alle anderen trösten wir jetzt schon mal mit dem Kalender 2004, der im nächsten Herbst kommen wird, mit ästhetischen Körpern in einem der besten Boulderspots Europas.



Om mani padme hum
Lutz Limburg im Masterpiece
"Om mani padme hum"
Foto: Alex Wenner


Bad Dürkheim hoch im Kurs

Am Sonntag war richtig was los am Heidenfels in Bad Dürkheim. Julian Panigot kletterte "Chakra" fb.7c trav., Pierre Bollinger gelang eine Flashbegehung von "Isometrie mit Hook" fb.7b und Olivier Froideval kletterte "Inversion" fb.7c.
"Om mani padme hum" fb.8a trav. wurde viel probiert, blieb aber ohne Wiederholung an diesem sonnigen, saukalten Tag.



Michael Dettweiler
am Ausstieg von "Das Schema"
Foto: Pascal Schouwink


Das Schema

Julius Westphal wiederholt den Dachboulder "Das Schema" fb. 8a+ am Riesenstein bei Heidelberg.



Website Updates
Website Updates
  • Die Linkseite hat das neue Design und einen neuen Link bekommen
Fotos:
Klaus Biehn


A5 präsentiert Diashow im "The Rock" in Karlsruhe

A5, die neue Boulderlinie des bekannten Sportartikelherstellers The North Face, präsentierte die Diashow "30.000 Meilen ins Glück" von und mit Alex Wenner, der Didgeridoo-Meister Andy Rüschner den sphärischen Rahmen bot.

Diashow im The Rock Jede Menge Kletterfreaks waren in das hippe Kletterzentrum am Karlsruher Westbahnhof gekommen, um an der multimedialen Reise durch die besten Klettergebiete der USA, Thailands und Europas teilzunehmen.
Der zweite Teil der Diashow stellte das Zillertal als Boulderdorado der Alpen vor und endete schließlich mit den Schwarzweißakten des palatinum arts projects 2003.

Wie immer bot das "The Rock" eine tolle Kulisse - wir sind schon gespannt auf den nächsten Event.

zu den älteren News