SKYLOTEC High Protection. Best Performance.
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
neue palatinum Clips
zum palatinum arts project
scubavideo - film über und unter wasser
logo palatinum


Archiv November 2011...

Elsass – Romain Pagnoux

Romain Pagnoux in 'Abjection' 8b
Foto: Yann CorbyBild vergrößern

Bild links: Romain in „Abjection“ 8b Kronthal


Exxen von Skylotec – Jetzt schon mal das Material sichten für den nächsten Winter-Klettertrip

Skylotec Express-Set gripZ-STD
Skylotec gripZ Mix Bild vergrößern


  • Die Skylotec gripZ Mix Expresse mit den patentierten gripZone-Karabinern von Skylotec. Top-Design und -Qualität für Top-Performance. Karabiner mit geradem Schnapper auf der Hakenseite und Drahtschnapper auf der Seilseite. Die gerippte Kunststofffläche bietet besten Halt beim Handling auch in schwierigen Situationen wie z. B. mit feuchten Händen bei großer Hitze oder naßkalten Händen bei widrigen Bedingungen.

    Sie ist mit 11cm oder 16cm Dyneema Schlinge verfügbar. Die längere Version eignet sich hervorragend für alpine Mehrseillängentouren, da der Seilverlauf begradigt wird.

Details:
  • Gewicht: 93 g
  • Länge:
    · Dyneema: 11 cm
    · Dyneema: 16 cm
  • Schnapperöffnung:
    · 21 mm (straight)
    · 27 mm (wire)
  • Material: Aluminium, Foam, Dyneema
    · Norm: EN 12275, UIAA 121
  • Mindestbruchlast:
    · längs: 26 kN
    · quer: 8 kN
    · Offenbruchlast: 9 kN
  • Unverbindliche Preisempfehlung: 18,50 Euro
    In Webshops deutlich günstiger zu bekommen.

Das Gesetz der Zahlen beim Klettern

Zahlen

  • Wer wissenschaftlich einen besseren Überblick über Bewertungen deren Zusammenhang zwischen Grad/Leistung/Wiederholung subjektiv und objektiv gründlicher verstehen will, sollte sich mal an einem Wochenende mit dieser interessanten Arbeit auseinandersetzen. Ich hatte bisher leider noch nicht die Muse, die Gleichungen auf ihre Plausibilität zu überprüfen, aber wer auf diese Idee kommt, bekommt von uns schon mal den palatinum-obel-Preis.

    http://www.sigmadewe.com/fileadmin/user_upload/pdf-Dateien/Schwierige_Schwierigkeiten_beim_Klettern.pdf

Eine Anekdote aus Finale Ligure anno irgendwann… zu Finales Topzeiten

Wildschwein
Ein Wildschwein, bevor es den Wildschweinwirt traf
Foto: Wikipedia


  • Apropos, ward ihr schon beim Wildschweinwirt zum Essen? Als Finale noch zu den Topklettergebieten in Europa gehörte, waren wir an der Pianarella zum Alpinen Klettern angetreten. Nach einem Projekt an dieser Wand, dass wir erfolgreich abschlossen, wollten wir uns was besonderes gönnen. Der Wildschweinwirt als Ziel unserer Begierde. Eingeweihte kennen die Kneipe. Die Einrichtung italienisch schlicht, neonröhrenverstrahlt, auf dem Tresen standen in Formalin konservierte Präparate von Kleintier-Embrionen.  Wir hatten Hunger und wir kamen zu viert. Es gab keine Menükarte, der Chef des Hauses empfahl Antipasti alla Wildschweinwirt und zum Hauptgang klar: Wildschwein.

    Der Wein ein  fader Fusel und das Wasser aus einer Quelle direkt vom Berg. Trotzdem gefiel es uns sehr gut. Es ging los: Anstatt Vitello al tonno, Gnocchi al Pesto oder Bruchetta gabs einen kleinen Teller Bohnen aus der Dose, Bohnen, die man gerne für die klassische Bohnensuppe hernimmt. Gang 2: Oliven, schwarze Oliven, ein kleiner Teller – kein Brot. Unser Kinn mit immer grösserem Hang zur Schublade angespannt, warteten wir auf den ersehnten Hauptgang. Es dauerte. Er kam. Wildschwein, mit aussergewöhnlich unappetitlicher Optik. Braunrötliche Fleischfetzen lagen auf einem kleinen Teller, als Beilage gab es Niente. Das Schwein sah aus, als hätte es der Wirt in der Küche aufn Tisch gestellt, und mit einer abgesägten Schrotflinte aus 1m Entfernung erschossen, die Fleischfetzen von der Wand gekratzt und auf dem kleinen Teller im Mirowellenherd erhitzt. Eigentlich sah es noch extremer aus. Es sah aus, als hätte der Wirt dem Schwein eine scharfe Handgranate verfüttert und infolge: ...buff... explodiert. Als Nachtisch gabs vertrocknete Schokobällchen, wahrscheinlich sollte es Profiterol sein. Wir waren begeistert. Dann kam die Rechnung. Der Wirt, bewaffnet mit einem Bleistift hinterm Ohr und einem unglaublichen Grinzen im Gesicht, die Zahnlücke und seine schwarzen Zähne kamen voll zur Geltung, schrieb er ganz langsam, aber mit Genuss den Betrag auf die Papiertischdecke, eine Zahl nach der anderen, ganz langsam. 1....6.....0  !!!!!  160 Euro...unsere Schublade am Kinn fiel auf den Tisch....wir waren sprachlos, zahlten und gingen. Seitdem schwärmen alle vom Wildschweinwirt- an den Felsen, in der Bar Centrale in Borgo und am Strand. Er scheint Kult zu sein.

von Alex Wenner

Große Zinne - Dolomiten - Relativ neue Tour "Erectissima" 10-

Topo "Erectissima" 10-
Topo vergrößernBild vergrößern
  • 2009 Janak/Satava, Tchechien
    1. Freie: 2010 Jonak/Satava

Seillängen im einzelnen:

  1. 5 x spit 25 m, 8-
  2. 7 x spit 35 m, 10-
  3. 10 x spit, 1 x friend 45 m, 9-
  4. 6 x spit 35 m, 9-
  5. 5 x spit 25 m, 9
  6. 2 x spit, 2 x friend, 1 stopper 20, 7+/8-
  7. 3 x friend 2 x stopper 20, 7+
  8. 1 x spit 1x friend 15, 7
  9. 6 x spit 20 m, 9
  10. 2 x stopper, 1 x friend, 1 x skoba, 8 x spit 35 m, 9-
  11. 7 x spit, 1 x stopper, 1 x tricam 45 m, 8/8+
  12. 2 x spit, 2 x stopper, 4 x friend 35 m, 7+/8-
  13. 1 x spit, 2 x stopper, 3 x friend 60 m, 7
  14. 3 x friend, 1 x stopper 25 m, 7-
  15. 2 x spit, 2 x friend 40 m, 7
  16. 4 x spit, 1 x piton, 2 x friend, 2 x tricam 60 m, 8-
  17. 1 x piton,1 x tricam 30 m ,5+

Oh Herr, lass Hirn vom Himmel regnen- Bouldergebiet Haardt erneut von Sperrung bedroht !!!

On a Walkabout
Foto: Kai Richelsen
  • Im Jahr 2005 hatten wir, die PK und umliegende DAV-Sektionen zur Putzaktion im Bouldergebiet Haardt oberhalb von Bad Dürkheim aufgerufen. Die Felsen waren von einer Sperrung bedroht. Seit der Putzaktion (siehe http://www.palatinum.info/news0705.shtm + http://news.climbing.de/das-bouldergebiet-haardt-braucht-einen-sommerputz/) ist absolutes Chalk-Verbot am Heidenfels/Haardt. Scheinbar hatten sich bis dato alle an das Verbot gehalten. Schilder im Gebiet weisen ausdrücklich auf die Situation und die paar Regeln hin. Beratungsresitente Boulderer hielten sich offensichtlich nicht an die Vereinbarung. Also Jungs & Mädels, lasst an der Haardt das Chalken sein, wenn wir/ihr dieses schöne Gebiet zum Bouldern erhalten wollt.

Zur Erinnerung:
Bundesweiter Boulder-Appell verabschiedet
Appell zum naturverträglichen Bouldern (Boulderappell) der Bergsport- und Kletterverbände in Deutschland

    1. Lokale Regelungen und gesetzliche Vorgaben beachten.
      Anpassung Pfalz:
    2. Magnesia sparsam einsetzen, Tick-Marks und Chalkspuren wieder entfernen. Magnesiaverbote in Bouldergebieten einhalten.
      Anpassung Pfalz:
    3. Zum Schutz der Wildtiere die Bouldergebiete vor Einbruch der Dunkelheit verlassen. Kein „Nachtbouldern“ mit Lampen oder Scheinwerfern.
    4. Keine gesperrten Wege mit PKW befahren, rücksichtsvoll parken. Wenn möglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen oder Fahrgemeinschaften bilden.
    5. Rücksichtsvoll mit der Natur und der Umgebung umgehen, Lebensräume von Pflanzen und Tieren bewahren. Kein Feuer schüren, keinen Müll zurücklassen und Lärm vermeiden. Ausrüstung nicht vor Ort lagern.
    6. Neue Bouldergebiete mit den Naturschutzbehörden, den Eigentümern und ggf. sonstigen Interessengruppen (z.B. Forst, Jagd) abklären.
    7. Stark bewachsene Felsen nicht erschließen, geschützte Felsvegetation erhalten. Kein flächiges Entfernen von Bewuchs. Gehölz nicht ohne Einwilligung des Eigentümers entfernen.
    8. Boulder nicht mit Namen beschriften. Einzelne Markierungen müssen dezent angebracht werden und mit den regionalen Absprachen übereinstimmen.
      Anpassung Pfalz:
      • In der Pfalz erfolgt keine Markierung der Boulder.
    9. Keine Griffe oder Tritte manipulieren oder hinzufügen.
    10. Regionale Absprachen zu Veröffentlichungen beachten.

Erarbeitet von der Kommission Klettern und Naturschutz des DAV und den Kletter- und Bergsportverbänden,
verabschiedet durch das DAV-Präsidium im Mai 2011


Marc Ott – Pfalz

Ingo Bald klettert "Ursprung" 8a+
Foto: Yann Corby


  • Marc kletterte am Rödel „Ursprung“ 8a+ und kletterte in Flash die ziemlich harte Bouldertour „Motivation 91“ 8a am Fladenstein.

    Bild links:
    Ingo Bald klettert die Classic-Platte „Ursprung“ am Rödel – auf dem Bild im unteren leichten Teil

In memoriam Arco

Credo in unum Deum, Patrem omnipotentem, factorem caeli et terrae, visibilium omnium et invisibilium.
Den Speck hat er jedenfalls nicht geschaffen in einem Vorort Münchens – Namens Arco.

Kletterer in Arco
Foto: AlexW
  • O-Ton H. Grill:
    „All jene Klettertouren, die von Heinz Grill die letzten Jahre eröffnet wurden, bilden sowohl mit dem Menschen als auch mit der Natur eine rhythmische Einheit. Sie sind in ihrem Charakter weniger nach sportlichen, modernen Gesichtspunkten entwickelt, sondern folgen stilistisch vielmehr dem Bedürfnis nach Ästhetik und Harmonie in einem ganzheitlichen Erleben. Sowohl der Aufstieg wie auch der Abstieg, die Lebendigkeit und Intuition der Linienführung, die Wahl der Standplätze und das wechselseitige Spiel von Ausgesetztheit und Geschütztsein von den einzelnen Seillängen gibt den Routen eine erlebensreiche und gefühlsanregende Anmut. Der Kletterer gewinnt ein besonderes Harmonieempfinden gegenüber sich selbst. Er lebt sich förmlich in den Luftraum hinein, er atmet sich hinein, gewinnt eine Nähe zu sich selbst und zu den Felsen in seiner Umgebung. Dieser Rhythmus schenkt ein gesundes Gefühl und jene angenehme und selten gewordene Nähe zum Leben. Die rhythmische Einheit schenkt mehr ein Gefühl der Verbundenheit mit allen“.
    Textquelle: courtesy of klettern-sarcatal.com

    Aha!!!! Auf diesen Pfaden der Bergpredigt pilgerten wohl in den letzten Jahre zuviele der Jünger, die dem Ruf folgten, in Arco eine Einheit zwischen Fels, Mensch und Macchia auszubilden. In nomini, patri, Amen.

  • Hier geht's zum Arco-Artikel

Buchtip - Psycho Vertikal

Titelseite "Psycho Vertikal"


  • Was da Andy Kirkpatrick mit Psycho Vertikal zu Papier gebracht hat, ist grandios. Vom Legastheniker zum Extremkletterer. Das Buch ist schlichtweg unterhaltend, fesselnd und in einer tollen Sprache formuliert und zudem manchmal extrem witzig. Wer sich zudem fürs Technoklettern am El Cap begeistern kann ,findet hier die Top Winterlektüre.
  • 5 von 5 Sternen


Buch"Shit" – Cliffhänger – Klettercomedy für Schwindelfreie

Buchtitel Cliff Hänger

  • Mag sein, dass Georg Königer in seinen Live-Shows witzig ist, im Buch ist er es jedenfalls nicht. Langweilig und langatmig und wie formuliert er das gleich am Anfang des Buches sehr schön: „Manche werden froh sein, wenn sie sich durch das Buch durchgekämpft haben“ - Zustimmung. Ich habe es leider nicht geschafft und musste vor den letzten beiden Kapitel im Kampf kapitulieren.
  • 1 von 5 Sternen

Einladung zum SanSi-Treffen

Der Arbeitskreis Klettern und Natruschutz, Fachgruppe Sanierung und Sicherheit, lädt zum nächsten SanSi-Treffen ein.

Logo SanSi
  • Wann?
    Fr. 25. November 2011, 19:00 Uhr
  • Wo?
    Wiltgartswiesen, Gaststätte Wilgartastube (Nebensaal)

Hallo SanSiler,
da uns der Herbst bis jetzt mit hervorragendem Kletterwetter beglückt hat, treffen wir uns dieses Jahr etwas später.

Themen:

  • Protokoll des letzten Treffens
  • Einrichtung eines Schulungsfelsens
  • Sanierungen
  • Planung des nächsten Arbeitseinsatzes für Erosionsschutzmassnahmen
  • Verschiedenes

Info: Rainer Scharfenberger, SanSi

Arbeitstagung Forum Klettern 2011

Logo DAV
Logo IG Klettern

    Unter dem Motto "Gemeinsam Perspektiven entwickeln" laden er DAV-Landesverband Baden-Württemberg, die IG Klettern und die Arbeitskreise Klettern & Naturschutz zu einem Arbeitstreffen in den Schwarzwald ein.

  • Wann?
    Fr. 25. und Sa. 26. November 2011
  • Wo?
    DAV-Hütte Ramshalde, Südschwarzwald

    Das Tagungsprogramm und detaillierte Infos gibts auf der palatinum.info Events Page

zu den älteren News