Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
Zeig mir die Top Events!
zu den Climbing Pics
palatinum arts galery 2004
logo palatinum


Archiv November 2003

Windjammer Wiederholung


Loîc Fassard in
"Windjammer"

Foto: Alex Wenner
  • Der Franzose Thomas Leuleu gelingen eine Wiederholung des Classics "Windjammer" 10-(8a) am Fischfels und die erste Wiederholung von "Délit d'initié" 8a+ am Windstein/Elsass.
Info: Yann Corby

Pressestimmen zum palatinum arts Kalender 2004

  • Die Chefredakteure von Klettern-Magazin und Klemmkeil haben sich die aktuelle Nabelschau der palatinum.info Macher Alex und Kai zu Gemüte geführt.
    Was dabei herauskam, könnt ihr auf der palatinum arts 2004 Page abchecken.
  • Für alle, die's noch nicht bemerkt haben:
    Alle Bilder es Kalenders sowie ein paar Bonuspics könnt ihr jetzt auf der palatinum arts project 2004 Page ansehen.

Neuer 8a und 7c bloc am Wartenberg


  • Pierre Bollinger bouldert am Block rechts von "FSK 18" neuer Fb.7c. Der Boulder bzw. dessen Final Sloper ist aber die meiste Zeit im Jahr nass und es braucht schon sehr trockene Bedingungen, um dem Block eine Begehung abzuringen.

  • 10m Links von "Glaubenssache" Fb.6b gelang ihm zudem eine Leistentraverse an einer Dachkante, die bei Fb.8a eincheckt.

  • Zum Schluss flashte Pierre noch "Femme Fatale" Fb.7b+ trav.
  • Olivier Froideval wiederholt "Clockwork Orange" Fb.7b am Forsthaus.
Info und Pics: Yann Corby

palatinum arts gallery 2004


Foto: Alex Wenner
  • Es gibt wieder was auf die Augen!
    In der palatinum arts gallery gibt's die Pics vom diesjährigen Kalendershooting.
    Den palatinum arts 2004 Kalender könnt Ihr nach wie vor im palatinum.info Shop kaufen. Unsere Bestände schwinden allerdings rapide! Wer ihn zu Weihnachten verschenken will, sollte nicht zu lange warten...

Pfalz-Bloc und Touren-update

VVGVHG
Peter Würth in
"VHGVVG"; Fb. 7b (+)

Foto: Courtesy of boulderxs.de
  • Ingo Bald bouldert den neuen Würth-Boulder "Von hinten gelockt, von vorne geschockt" Fb.7b, eher 7b+ am Mühlenberg.
  • Danach boulderte Ingo noch "Femme Fatale" Fb.7b+ trav. am Wartenberg und "Brontosaurus" Fb.7b+ im Jurassic Park.
  • Gerd Schöffl bouldert "Galet Noir" Fb.7b.
  • Jens Richter wiederholte die Dach-Tour "Heidelbeer Horizontale" 8a+ am Felixköpfel.

Loic Fossard klettert 8c (11-)

  • Loic wiederholt "Lagarmusa" 8c in Eaux Claires. Die Tour ist von Fred Rouhling. Nach "Vox Populi" (früher 8c, heute 8b), "L´art" (heute "nur" noch 8b) und "Crazy" 8c+ von Jean-Christophe Normand ein weiterer Hammer in seiner Tourenliste.
Info: Yann Corby

Pfalz-Elsass-Bloc

  • Pierre Bollinger bouldert "FSK 18" Fb.8a am Wartenberg/Pfalz.
  • Dem 17-jährigen Nils Krüger gelingt die zweite Wiederholung von "La déchirure" Fb.8a in Gueberschwihr/Südvogesen.
  • Das Bouldergebiet Laurenzoboulderfels bei Saverne wird an bestimmten Terminen aus Jagdgründen gesperrt. Zur Erhaltung des Gebietes, bitte wir alle Boulderer das zu respektieren.
    Gesperrt an folgenden Tagen:
    • Samstag 22.11.2003
    • Samstag 06.12.2003
    • Samstag 20.12.2003
    • Samstag 05.01.2004
    • Samstag 17.01.2004
Info: Yann Corby

palatinum Preisrätsel aufgelöst


Foto: Alex Wenner
  • Knapp 200 Einsendungen bekamen wir zu dem Artikel "Chalk-Schweine aufgepasst!". Nicht alle hatten die richtige Lösung parat.
    Gesucht wurde
    1a. Lunaris,
    1b. Mondblock,
    1c. 7a/b,
    2. Smegma.

    Der glückliche Gewinner des palatinum arts 2004 Kalenders, handsigniert, wurde nach Ziehung Christoph Gabrysch.

 

In der Pfalz mit ihren Shooters, da krachts !

  • Oberkraller Pascal Schouwink wiederholt in der Fränkischen den Boulder "Tonfa" Fb.8b.
  • Julius Westphal legte am Wochenende mit "Unterdruck" Fb.8a+ auch im Frankenjura nach.
  • Lutz Limburg bouldert neue Fb.7b+ am Jurassic Park, wiederholte den Highball "Krassimir Balakov" Fb.7b und den Neuboulder
    am Kieneck "Orginalvariante 7c+, nach Ausbouldern leichter" Fb.7b.
  • Ingo Bald wiederholt auch "Orginalvariante 7c+...." Fb.7b und klettert zudem einen neuen Fb.7a+/b am Kieneck.
  • Gerd Schöffl bouldert "T-Rex" Fb.7b im Jurassic Park.
  • Andi Ziegler erschloss einen neuen Felsen zwischen den Bouldergebieten Mühlenberg und Kieneck.
    Mehrere Routen bietet dieser Block zwischen 7- und 9- bisher, ein paar Projekte müssen erst noch geklettert werden.

Die besten Abenteuer- und Outdoor-Filme sind wieder on Tour!


Foto: EOFT
  • Nach dem großen Erfolg in den letzten beiden Jahren zeigt die European Outdoor Film Tour 03/04 auch in diesem Jahr die besten Abenteuer- und Outdoor Filme der Welt!
    Am 24.11.03 um 20.00 Uhr wird Euch das Filmprogramm vom Basislager im Karlsruher Kletterzentrum "The Rock" präsentiert.
    Karten gibt es im Basislager für 10,- EUR oder an der Abendkasse für 12,- EUR. Lasst Euch faszinieren von der großen Palette des Abenteuer- und Outdoor-Sports!

 

Circus-Maximus - Wer sagt's denn !

Die Pfalz-Cracks an "Circus Maximus", Fb.8a
Der Clip entstand vor dem Trittausbruch.
Kamera: Kai Richelsen 2001
  • Kaum gepostet, begann der Ansturm auf Circus am Wochenende. Peter Würth, deutscher Vizemeister im Bouldern und 2.30m lang (grinz), so sieht er zumindest aus, wiederholt "Circus Maximus" Fb.8a. Glückwunsch vom palatinum team.
  • Peter gelang zudem mit "Von hinten gelockt, von vorne geschockt" Fb.7b eine Erstbegehung am Mühlenberg.
    Info: Ingo Walde

Hochbetrieb am Forsthaus

  • Wieder einmal besuchte uns die Holländisch-Kölsche Fraktion (inges. 10 People am Block) um Marc-"Stonelove"-Wolf mit Kumpel Petje Coenen. Ein Gemeinschaftsprojekt zusammen mit AlexW musste am Annweiler Forsthaus dran glauben. Der Neuboulder "Hochzeit", 2m rechts von "Traumzeit" startet mit SD und variiert je nach IQ und tricky Crux-Austrickserkennung zwischen Fb.6c bis Fb.7a+. Technisch auf jeden Fall ein lohnendes Stück Fels, dass 2 Sterne verpasst bekam.
  • First Lady Elke Hamm wiederholte, eigentlich mehr auf Hochzeitsspaziergang im Sonntagsdress, das Stück Neuland, sodass den Ruhrpott-Karnevalisten die Mäuler offen standen.
  • Stone boulderte, trotz seiner kurzen Arme, den Boulder "Clockwork Orange" Fb.7b.
    Na dann, super!

Auslandsnews

  • Lutz Limburg boulderte in der Fränkischen "Inside Out" Fb.8a+ trav. nach kurzem Auschecken.
  • Neuer Highball bei Heidelberg.
    Erstbegangen wurde er schon vor einer Woche von Patrick Matros, der ihn auf den Namen "Noomrise" taufte.
    Bewertungsvorschlag von Pascal Schouwink: ca. 7c.
    Pascal Kommentar:
    "War oberkrasse Begehung. Fällst du, bist du hin."
    Info: Pascal Schouwink

Top Event im Kletterzentrum Camp4 in Zweibrücken
am 22.11.2003 mit Kurt Albert und Erbse Köpf

 


  • Kletterlegende Kurt Albert zeigt seinen Diavortrag
    KANADA - by fair means –
    Kletter- und Kajakabenteuer im Reich des Grizzlys
  • Erbse stellt seinen neuen Comicband vor.

Mehr Infos gibts bei auf unserer Event Page und bei www.campvier.de


Bloc-update

Nachtrag, da schwäbische Aspiranten dachten, "Circus" sei unwiederholt:
palatinum.info hatte damals nicht explizit gepostet, dass AlexW, nachdem er im April im Tessin an einem Tag 'ne Fb.7c+ und eine Fb.8a abhakte, zuhause in der Pfalz ein Projekt realisieren konnte, das nach Trittausbruch nicht mehr wiederholt worden war.
"Circus Maximus" wurde vor Jahren von Lutz Limburg erstbegangen und mit hart Fb.7c+ eingestuft. Bei späteren Wiederholungsversuchen brach der einzige und wichtigste Absprungtritt des Ultradynamos aus. Nachdem sich die Szene, darunter auch Boulderchefs wie Pierre Bollinger, Julius Westphal oder der Franke Werner Thon daran versucht hatten, aber den schweinischen Abschlußsloper nicht festhalten konnten, gelang im Frühsommer AlexW die erste Wiederholung nach Trittausbruch.

Foto: Alex WennerBild vergrößern

 

  • Alex bewertete das Testpiece mit Fb.8a, auch wenn potentielle Wiederholer, die knapp daneben flogen, eher von Fb.8a+ sprachen.

    O-Ton:
    "Sieht aus wie Fb.6a, ist aber so sauhart und es frustet total, immer wieder am abschüssigsten Slope aller Sloper, wegzufliegen..".

  • Loic Fossard bouldert bei einem 4-tägigen Stop in Fontainebleau nach einer 7b und Lucifer 7a+, beide im Flash, "Sale Gosse" Fb.7c und zum Abschluss mit "Deviation" eine Fb.8a.
    Info: Yann Corby

Short Szene-News

  • Julius Westphal wiederholt den Boulder "Dittlabatscher" Fb.7c bei Heidelberg. Er boulderte eine neue Dach-Fb.7b+,
    zudem einen neuen Highball, der bei Fb.6c eincheckt, beide an der Kalmit.
  • Axel Kunzmann bouldert "Vandala" Fb.7a+ trav. und die "Dir. Wand" Fb.6c an der Kalmit.
  • Alex Wenner bouldert mit "Der Lange Weg ins Mekka" neue Fb.7b+ am Hohenstein/Odenwald. Der Boulder ist ein altes Projekt von Tilmann Flämig & Nozo.
  • Thomas Leuleu gelingt die erste Wiederholung von der Kombination "Pentagone du 8" 8a+/b in der Grotte du Brotsch im Elsass. Info: Yann Corby

palatinum in den Medien

sat1
t-online
  • Der Kultfilm palatinum wird diese Tage in den sat1-Nachrichten vorgestellt
  • T-online featured den palatinum arts 2004 Kalender.

Es gibt noch ein paar "Pfalz-Boulder" von AlexW

Für alle, die vergeblich den Pfalz-Boulerführer von AlexW & IngoB gesucht haben, aber keinen mehr ergattern konnten, haben wir einen ultraheißen Tip abseits der Outdoorläden.
Am Parkplatz des Bouldergebietes "Heidenfels" bei Bad Dürkheim im Forsthaus Lindemannsruhe "ruhen" noch 7 Exemplare im Schrank.


Wer sich also einen Guide sichern will geht zu:

Forsthaus Lindemannsruhe
Parkplatz Bismarckturm-Heidenfels
Freinsheim/ Pfalz
Tel. 06322-8564


Bouldernews

  • Der Stuttgarter Oli Weinmann wiederholt die Boulder "Mandala" Fb.7c trav., "Gottes Lohn" Fb.7b und "Grisu" Fb.7a/b.

Foto: Jörg ZeidelhackBild vergrößern

 

  • Markus Stark & Axel Kunzmann boulderten "Die Woge" Fb.7a+ in DÜW.
  • Axel gelang noch die Slopertraverse "Isodyne" Fb.7a.
  • Die Franzosen Olivier Froideval & Thomas Leuleu flashten die Boulder "Kurze Traverse" Fb.7a+ trav., "Galet Noir" Fb.7b und "Doppelt hält besser" Fb.7a+ am Wartenberg.

Chalk-Schweine aufgepasst !

Ich AlexW, LIIIEEEEBBBBEEEE das Chalken, die weihrauchähnlichen Fontänen bei jedem Pudern, einfach nur geil. Aber DAS, was ihr hier auf den Pics sehen könnt, geht definitiv zu weit und überstrapaziert unsere Nerven.
Wer so rücksichtslos pudert, danach nicht putzt und sich am Ende noch Boulderer nennt, dem hauen die radikale Fraktion um Wolfi Peter die Griffel persönlich ab. Noch mal als Reminder: Chalken ab Fb.6b, noch besser erst ab 6c. Die Richtlinien für die Kampagne findet ihr auf unserer Naturschutz Page, damit auch wirklich nix schief geht.

Boulder 1
Bild 1
Boulder 2
Bild 2
Fotos: Alex Wenner

Aber jetzt zu unserem palatinum.info Preisrätsel.
2 Fragen, 2 Antworten:

Bild 1 zeigt einen Boulderstartgriff am Heidenfels. 50cm links davon startet ein Boulder, dessen Namen, Blockname und Schwierigkeit uns interessiert.
Bild 2 zeigt einen zweiten Boulderstart, wie heißt der Boulder?

Wer es weiß, schickt uns ein e-mail mit Namen + Adresse an: alexW@palatinum.info. Die glücklichen Wissenden unter Euch wandern in eine Lostrommel und am Ende winkt ein niegelnagelneuer "palatinum arts 2004" Kalender, natürlich handsigniert.
Wer die Boulder freiweilig bürstet, bekommt gleich noch einen zweiten Kalender dazu....just kidding, denn das sollte selbstverstänlich sein... Don´t panic, eure Namen bleiben unter Datenschutz bei palatinum.info, Wolfi und die Pk werden nichts erfahren.

Literaturhinweis:
Pfalz Boulder von AlexW beschreibt beide Boulders.

Lösungshilfe:
1.a L.na..s
1.b Mo..b..ck
1.c 7.
2. .m...a
Einsendeschluss ist der 15. November!
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Bloc-Update von Pascal Schouwink

  • Die neue Fb.8a am IGB, von Pascal Schouwink erstbegangen, heißt "Der Pimplegionaer".
  • Tobi Mogler bouldert mit "Purzelzwerg" Fb.6c+ ein 6-Zug Minidach oberhalb der 8a.
  • Pascal boulderte zudem mit "Krassimir Balakov" einen neuen 7b Highball im Gebiet "Jurassic Park". In dem Granit-Bouldergebiet "Reichenbach" gelang ihm die angeblich beste Fb.7c+ westlich und östlich des Universums und inmitten von Pfalz und Odenwald.
    O-Ton: "..das teil ist so saugut, daß die Findung eines passenden Namens sich schwer gestaltet..."

zu den älteren News