scubavideo - film über und unter wasser
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
Elke Hamm: Ladies First!
Grün-orange-rot. Der ganz normale Wahnsinn eines Plastik-Routenbauers
logo palatinum


Archiv Oktober 2007

Pfalz - Reductio ad absurdum


  • Mal wieder unglaubliches spielte sich kürzlich in der Pfalz, genauer, am Bruchweiler Geierstein ab.
    Am 18.10.07 wurde am Bruchweiler Geierstein links vom Schnapsweg durch die Wand eine Route eingebohrt. Hierbei handelt es sich um die Wiedereinrichtung eines ehemals abgebauten Projektes. Die Route wurde damals abgebaut, da zum einen teilweise Griffe betoniert waren und zum anderen niemand den Durchstieg in Angriff nahm. Jogi griff die Idee der Linie wieder auf und fügte ihr auch einen direkten Einstieg hinzu. Auf die unnötigerweise festbetonierten Griffe in dieser Wand konnte Jogi bei seinen Versuchen verzichten. Er hatte sich lange Gedanken gemacht bis er zu dem Entschluss kam, ohne oder gar nicht. An einem Trainingstag in diesem Projekt am 26.10.07 wurde ihm von einem Kletterer, der ein Auto mit dem Kennzeichen PS-BR-990 fährt, im Beisein eines Zeugens (Autokennzeichen ebenfalls bekannt) geraten, das Projekt innerhalb von 4 Wochen abzubauen. Ebenso die benachbarte Tour Dornkaart, die auch von Jogi stammt. Gründe hierfür wurden keine genannt. Am 29.10.07 fand Jogi sein Projekt in abgebautem Zustand vor. Neben den Ringen wurden auch die Griffe aus dem Projekt entfernt, und zwar nicht nur die vor Jahren anbetonierten, sondern alle. Diese nicht mit dem Sansi abgesprochene Glanztat wurde am Ausstieg mit der Schmiererei "Schweinehund" garniert. Das ganze wurde fotografisch dokumentiert. Ich hoffe, dass der genannte (nicht verdächtigte!!!) Kletterer Stellung bezieht und sich dazu äußert. Neben der hier erfolgten Demontage der Autorität des Sansi finde ich die Aktion menschlich völlig daneben. Jeder der Jogi kennt, kann davon berichten, dass er seit Monaten (er hatte die Route schon etliche male mit Sicherung von oben probiert bevor er sie einrichtete), von diesem Projekt völlig begeistert war. Ich durfte selbst mal probieren (die meisten Griffe konnte ich noch nicht mal festhalten, von sich dran nach oben bewegen kann keine Rede sein) und kann nur sagen, dass die Tour eine der schwierigsten Klettereien in der Pfalz geworden wäre. Jogi war der Lösung des Problems schon recht nahe. Ich habe bisher noch niemanden erlebt, der sich so für eine Sache begeistern und sich derart pushen kann. Schade für den Klettersport, wenn man solchen Leuten derart den Schwung nimmt.

Quelle: PK Forum – Bruno Vogel

Gauxberg – Wiederholungen

Bild vergrößern
Foto: Yann Corby

Info: Yann Corby


Pfalz – Neutour am Pferchfeld

 
  • Am Pferchfeld haben Marco Feith und Jürgen Schütz eine neue Tour eingerichtet. „Yosar“ 7+ startet in der „Zentralen Südwand“ 7 (Nöltner/Güllich – E3). Nach dem 2.Ring gehts geradeaus mit 7 Ringen (vgl Z Süd: 3 Ringe) zum Gipfel.
    Anm.d.Red: „Da wird wohl keiner mehr die gefährliche Südwand klettern wollen, wenn´s nebenan pläsiermäßig durch die Waben geht.“

GÜLLICHBUCH stellt sich nationaler Buchkonkurrenz

Guellichbuch
Foto: Boulderverlag Bild vergrößern
  • Als wohl erstes deutsches Kletterbuch stellt sich der Bild- und Textband „Wolfgang Güllich – Klettern heißt frei sein“ aus dem Boulder Verlag der nationalen Buchkonkurrenz im renommierten Wettbewerb um „die schönsten deutschen Bücher“ der Frankfurter Stiftung Buchkunst.
    Das aufwendige Güllichbuch, über den Reinhold Messner kurz und bündig urteilte, er ist und bleibt große Klasse und vermittle wie nur selten andere Bücher greifbare Emotionen, startet in der Rubrik Fachbuch im Wettbewerb 2007.
    Eingereicht wurden rund 950 Bücher, die sich unter den Aspekten Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung beweisen müssen. Das Ergebnis wird im kommenden Februar in Frankfurt bekannt gegeben.

Info: www.wolfgangguellich.com

Frankenjura / Pfalz


  • Christoph Gabrysch und Sebastian Gerber haben die letzte Woche genutzt und noch mal richtig am Fels Gas zu geben.
  • Sebastian war im Frankenjura unterwegs und sicherte sich dort Begehungen von "Windstärke 9" 9, "Glücksschwein" 9, "Ekel" 9+, "Vögeln Verboten" 9+ und "Die zwei Muskeltiere" 10-. Zu Hause in der Pfalz konnte er dann noch "Schlendern ist Luxus" 9+/10- am Burghaldefels punkten.
  • Christoph machte zusammen mit Florian Hartenstein eine Pfalzwoche und konnte "Action Directe" 9 am Luger Geierstein, das " Pfälzer Sanduhrendrama" 9 am Honig und "Gerüchteküche" 9+ am Rödelstein klettern. Als Highlight geling im dann noch ein Onsight von "Barbaristan" 9+ am Westlichen Schlossbergturm.

Info: boulderholics

Neue Red Chili Bouldercup Termine stehen fest

Red Chili

Elsass News

 
  • Florent Wolff & Julian Panigot wiederholten „Dedale“ 8c in Kronthal, Florent´s erste 8c.
  • Julian klettere noch „Prophètes du grès ” 8b+/c in Gauxberg.
  • Loic Fossard wiederholte in Gauxberg „Magnésie sur les Caraïbes ” 8a und „Super positions “ 8a+.
  • Zudem gelang ihm mit „Un détail de taille ” eine Erstbegehung 8a.
  • Auch in Kronthal wird alles mit allem kombiniert, ein zweiter Retschel entsteht. Pierre Bollinger galng eine neue Kombi: „L'âme du Phénix” 8c+

Info: Yann Corby


Boulderholics

 
  • Torsten Becker wiederholte „Neunzügler” 8a in der Grotte du Brotsch.

Info: Christoph Gabrysch

Südpfälzer Ziege auf der Flucht – Südpfälzer Wahnsinn


  • In der Südpfalz ist eine Ziege seit zwei Tagen auf der Flucht. Das Tier ist aus dem Schlachthof ausgebrochen und konnte bislang nicht wieder eingefangen werden, meldet die Polizei in Bad Bergzabern. Polizeibeamte und der Schlachter suchen nach wie vor nach der Ziege und bitten um Hinweise aus der Bevölkerung, wo sich das geflüchtete Tier aufhält.

    Anm.d.Red: Bloss keine Infos, wir hoffen ein netter Vegetarier findet das intelligente Miststück und sie leben danach kuschelnd zusammen bis dass der Tod sie scheidet !

Quelle: www.swr.de

Vermisstenmeldung – Alder Vadder

Aufleger
Fotot: Alex Wenner
  • In Alder Vadder 8b am Rödelstein fehlt der Zangenaufleger am ersten Ring für Links. Wer ihn gesehen hat, zuhause als zukünftiges Relikt Pfälzer Kletterkunst bunkern will oder sonstige sachdienliche Hinweise dazu hat, kann sich gerne auch anonym bei uns melden.

Neue Website

Monte Bergwelt
  • Monte Welt ist online, ein neues Bergsportportal mit hohem journalistischen Anspruch. Redakteur Stefan Rüzas führte mit Alex Wenner ein Interview über das palatinum arts project.

    Hier gehts zur website: www.monte-welt.com

Pfalz/Elsass News


  • Florent Wolff wiederholt „French Line“ 10-/10 am Sängerfn?els/Pfalz.
  • Christoph Gabrysch kletterte in der Pfalz “Windjammer” und “Meister Petz”, beide 10-. Am Dahner Wachtfels gelang noch „Pampel“ 9+/10- und „Freunde der Südsee“ 9+ am Fladenstein.
  • Sebastian Gerber kletterte den Sprung „La taille et la gamelle“ 8a in Kronthal.
  • Mickael Stöckel kletterte in der Pfalz „Scharfis Größenwahn“ 10- und danach zusammen mit Thomas Leleu „Knüppel aus dem Sack“ 9+ am Rödelstein.
  • Florent Wolff wiederholt in St.Leger „le toit du fou“ 8a

Info: Yann Corby & Christoph Gabrysch


Neuer Kletterführer Elsassn?

Kletterführer Elsass
  • Topo d'escalade des Voges du Nord
    Michel Bilger, Armand Baudry, Jean-Marc Chabrier, Yann Corby


    Von Yann Corby & Kollegen gibt's einen neuen Topo zum Elsass, der auch neue Gebiete beschreibt wie z.B. Gauxberg.
    Bestellen kann man ihn schon jetzt im Shop seiner Website .

Pferchfeld - Pfalz


  • Hannes Schilling punktete “Süße Wüste” 9.

Neuer Fels im Elsass

Bild vergröszlig;ern
Foto: Yann Corby Bild vergößern
  • Nach einer grossen Freilegungsaktion bietet der Gauxberg nahe Saverne eine Menge schwere Touren.

Info: Yann Corby, www.escalade-alsace.com

Pfalz – Odenwald News


  • Ingo Bald hat am Luger eine neue Tour eingebohrt: Problembär 10-, Kombination aus Kreuzbrecher und Meister Petz mit einem eigenen Ring. Man klettert beide Schlüsselstellen, ist richtig gut, laut Ingo.
  • Ansonsten kletterte er noch Gorilla Big Block 10-, Purpur 9+, Spacecaptain 9+ und Nur für Zähe 9.
    Ingos O-Ton zur Sansi Sitzung:
    „Sansi-Sitzung war lustig, Wolfi war gut drauf.“
    Na Dann.
  • Julius Westphal hat in Ziegelhausen eine Tour von Wulf verlängert (links von Griff ins Klo), soll eine super 10- sein.

Die Elsässer

  • Mathieu Provost , Thibaut Pawlas und Florent Wolff kletterten Windjammer 10- am Fischfels .
  • Pierre Bollinger eröffnet in Kronthal eine neue 8b+: Soleil de Plomb
  • Florent Wolff wiederholte im Zillertal den Hörhager-Classic „Total Brutal“ 8b+ , einst 8c an der Strasse nach Ginzling.

Info: Yann Corby, www.escalade-alsace.com

zu den älteren News