scubavideo - film über und unter wasser
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
Elke Hamm: Ladies First!
die A5 on the blocs Bouldersessions
logo palatinum


Archiv September 2009...

„Aloha“ 9a von Westphal wiederholt

    Westphals Toptour „Aloha“ 9a (11) in Kronthal/Elsass bei Straßbourg wurde am Sonntag vom Abräumer und zur Zeit sicherlich stärksten Kletterer der Welt, Adam Ondra (16), wiederholt. Was er dazu sagt, erfahren wir sicher bald von 8a.nu.
    Schon vor einigen Wochen, als Adam in Kronthal „Training day“ 8c+ kletterte, versuchte er sich an dem Monsterdach. Der Junge dürfte mit seiner Anzahl an 9a Touren in verschiedenen Gebieten in diesen Sommer alles in den Wind gestellt haben. Mit „Om“ / Endstal, „Fugu“ / Schleier, „Heiliger Gral“ und „Corona“ / Frankenjura, „Hades“ / Nassereith und eine in Kalymnos,  bleibt manch einem motiviertem Jung- und Altstar sicherlich der Keks im Hals stecken.
Dolomitensommer 2009, Teil 2

Hier sind die Links zu den restlichen Tourenberichten aus den Dolos von Fred, Klaus und Alex .

40 Jahre Gipfelkreuz auf dem Bundenthaler Turm

  • Am 21. September 1969 wurde ein neues Gipfelkreuz auf dem Brocken (Hauptgipfel der Fladenstein-Gruppe) von Mitgliedern der Sektion Speyer aufgestellt. Gestiftet wurde es von der Gemeinde Bundenthal. Aktiv mitgewirkt hat damals auch der Sozialminister von Rheinland-Pfalz, Dr. Heiner Geißler. Im Juni 1989 wurde das 20 jährige Bestehen des Gipfelkreuzes gefeiert. Es gab u.a. eine Podiumsdiskussion unter dem Motto "Klettern in der Südpfalz heute und morgen". Dr. Heiner Geißler, der lange Jahre auch den Vorsitz des Kuratoriums "Sport und Natur" innehatte, nahm wiederum daran teil. Diese Jubiläumsfeier war bereits eine gemeinsame Veranstaltung von PK und DAV Speyer.
  • Zur 40-Jahr Feier am 20. September 2009 ist folgendes Programm geplant:
    • 10.30 Uhr: ökumenischer Gottesdienst am Fels mit Beteiligung des Bundenthaler Männerchors
    • 11.15 Uhr: Begrüßung durch den Vorsitzenden der Sektion Speyer Helmut Keller und den Präsidenten der PK Heinz Illner Anschließend eventuell kurze Grußworte der Politker Ihr Kommen zugesagt haben der Landrat des Kreises Südwestpfalz Hans-Jörg Duppre' , der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland Wolfgang Bambey, der Bürgermeister der Ortsgemeinde Bundenthal Herr Morio und Arno Sprau (Umweltschutzbehörde).
    • 11.45 Uhr: Festansprache von Dr. Heiner Geißler
    • 12.00 Uhr: Einweihung der Sitzgruppe
      Beginn Ausschank und Imbiss
      Schauklettern: Erklärung der Routern durch Mitglieder PK
    • ca. 12.30: Neuauflegung des Gipfelbuches (Buch wurde durch die Sektion Speyer gestaltet)
      Jedermannklettern (mit Gipfelevent)
    • 14.00 Uhr: Bergstaffellauf (Strecke: Sportplatz Fladenstein ? Jüngstberg ? Sportplatz Fladenstein)
    • 15.30 Uhr: Siegerehrung des Staffellaufes am Sportplatz Kaffee und Kuchen
    Hinweis:
    Am 20. September findet in der Bundenthaler Kirche kein Sonntagsgottesdienst statt. Das Fest ist erneut eine gemeinsame Veranstaltung der Sektion Speyer des Deutschen Alpenvereins (Felspatenschaft für den Fladenstein) und der Vereinigung der Pfälzer Kletterer.
    Ansprechpartner: Helmut Keller (Vorsitzender des DAV Speyer)
    Heinz Illner (Präsident der PK)

info: PK


Boulderholics news

Averstal/Magic Wood:
  • Julien Herfurth kletterte "Protektor" Fb 7B, "Space Cowboy" Fb 7B, "Höhenrausch" Fb 7B+ und "Jack the chipper" FB 7C.
  • Martin Mayer konnte auch gut im Magic Wood Abräumen. Er punktete "Grit de luxe" Fb 7B, "Goldfisch" Fb 7B+, "Höhenrausch" Fb 7B+, "Jack the chipper" FB 7C, "Supernova" Fb 7C und "The Gift" Fb 7C. Als Highlight gelang ihm noch eine Begehung von "Unendliche Geschichte 2" seinem ersten Boulder im Grad Fb 8A!
Dillingen:
  • Martin Mayer konnte auch in dem kleinen Bouldergebiet Dillingen, nahe der Deutsch-Luxemburgischen Grenze abräumen. Dort gelangen ihm Begehungen von "Insomnia" Fb 7B und "No country for old men" Fb 7B. Zudem konnte er dort noch die Boulder "Perfect world" Fb 7B+ und "Matrix Reloaded" Fb 7B+ erstbegehen.
Frankenjura:
  • Frédéric Dütsch entdeckt die kleinen Blöcke im Frankenjura für sich. Er knackte die Boulder "Come in and find out" Fb 7B, "Fliehkraft" Fb 7B, "Casanova" Fb 7B+, "Minigolf" Fb 7C und "Wilkinson" Fb 7C+. "Wilkinson" ist sein erster Boulder im Grad Fb 7C+
  • Ausserdem konnte er "Hitch-Hike the Plane" 7c und " Die zwei Muskeltiere" 8a klettern.
San Gottardo/Schweiz:
  • Christoph Gabrysch, Stefan Schwender und Thomas Schwender verbrachten ein schönes aber sehr kaltes Boulderwochenende auf dem Gottardo Pass.
  • Tanja Wiltz konnte "Lancio del nano" Fb 7A klettern.
  • Stefan Schwender punktete "Suworow" Fb 7B+.
  • Thomas Schwender kletterte auch "Suworow" Fb 7B+.
  • Christoph Gabrysch sicherte sich Begehungen von "Suworow" Fb 7B+, "Trieste-Gottardo in piedi" Fb 7C+ und "Trieste-Gottardo" Fb 8A
Pfalz
  • Christoph Gabrysch konnte auch die Retschelschlange "Mamba" 10- niederringen.
  • Daniel Schättgen gelang eine Begehung von "Mifune" Fb 7B am Mühlenberg.
  • Mathias Conrad zockte gestern mal locker, im 2. Versuch für den Tag, den Retschel Klassiker "Fair Play" 10.
  • Christoph Gabrysch konnte am Buhlstein "Daniel Düsentrieb" 9+ klettern.
  • Sebastian Gerber konnte die Ausdauerschlange "Mamba" 10- am Retschel punkten.
  • Mathias Conrad punktet weiter am Retschel, diesmal gelangen ihm "Mamba" 10- und der "Gordische Knoten" 10-. Zudem onsightete er mal noch schnell im Vorübergehen den Kreuzfels Sprung "Nasser Sack" 9/9+.
  • Christoph Gabrysch konnte auch gut am Retschel abräumen. Er kletterte "Bespring Mich!" 10-, "Hokus Pokus" 10- und den "Gordischen Knoten" 10- und „Gorilla Big Block“ 10-.
  • Martin Mayer konnte auf einem Kurzbesuch in der Pfalz die Touren "Gamba" 9+ und "Nasser Sack" 9/9+ (flash) klettern.
  • Daniel Schättgen bouldert sich ebenfalls weiter durch die Pfalz, diesmal gelang ihm eine Begehung von "The Cult" Fb 7B im Kalmit Felsenmeer.

Info: C.Gabrysch

Dolomitensommer 2009


Foto: Alex Wenner
    Dieser Sommer war seit Jahren mal wieder ein Lichtblick für den motivierten Alpinisten. Affengeiles Wetter im August, stabiles Dauer-Hoch über den Dolos, 10 Tage Klettern, 1 Ruhetag, an dem es gewittert hat. Eigentlich war ein Team von 4 Leuts in den Startlöchern. Mein Oldie Heinz Wenner, der eigentlich jedes Jahr in den Dolos dabei ist, verdrehte sich aber einen Tag vor der Abreise den Meniskus, sodass für ihn Therapy beim Gymnast und Träumen von steilen Flanken und Graten in den Dolos übrig blieb. Für den Rest des Teams, Fred Gosert, Klaus Biehn und Alex W gings Mitte August in das Traumgebiet der Alpen schlechthin.
    Vom Klassiker bis zur Dolo-Sportklettertour war alles dabei, aber durchweg genüsslich zu verdauen. Rund 2500 Klettermeter an 10 verschiedenen Dolo-Zapfen in 10 Tagen, rund 75 Seillängen in feinstem Dolomit.
    Viel Spass beim Stöbern in den folgenden Tourenbeschreibungen und den Gallerien.
supported by:
Die restlichen Touren zeigen wir euch in den nächsten Tagen.

Adam Ondra in Kronthal

  • Adam Ondra wiederholte in Kronthal „Training day“ 8c+ und versuchte sich an Westphals „Aloha“ 9a.

info: Yann Corby


Pfälzer Top-Climber Report

  • Die Wolff Brüder Aaron + Kim punkteten beide in Arco, in den Katakomben die Route „Mike Jordan“ 8b.
  • Julius Westphal holte sich geschwind bei einem Kurzausflug in die Fränkische die Moffat Route „Bastard“ 10-/10 in der Grünen Hölle ab.

Boulderholics News

  • Mathias Conrad wiederholte den Pfälzer Extrem-Klassiker „TNT“ 8b+ am Retschel.

Info: C.Gabrysch

zu den älteren News