Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
Zeig mir die Top Events!
Pfälzer Land und Leute
zu den neuen clips
logo palatinum


archiv august 2003...

Avers, Pfalz, Zillertal

  • Lutz Limburg boulderte im Averstal noch "Nothing changes" und "Du cote..", beide Fb.8a. Über die Schwierigkeitsbewertung im Averstal/Schweiz äusserte sich Lutz etwa so: " Die Boulder dort sind im Schnitt einen halben bis ganzen Grad überbewertet, verglichen zur Pfalz-Boulderbewertung. Die 8a+ -Boulder, die ich die Woche über klettern konnte, sind 8a, Supernova (Fb.8a+) nicht schwerer als 7c. Entweder die Jungs haben etliche Züge zu komplex geklettert, oder die Bewertung passt einfach nicht.
  • Zurück in der Pfalz gelang ihm sein Boulderproject am IGB (Ingo´s Geheimboulder), so gestärkt vom Averstal nicht wie zuerst angedacht 8a oder schwerer, sondern Fb.7c+.
  • Pierre Bollinger klettert im Zillertal die Tour "Silmarillion" 8b, kurz vorher erstbegangen von Markus Haid. Info: Markus Schwaiger
  • Alex Chabot gelang zuerst eine Flashbegehung von " Cadre" 8c in Ceüse, danach kletterte er mit "Ultimate Sacrifice" seine erste 8c+. Info: Yann Corby

TOPNEWS Westphal wiederholt neues Sharma-Testpiece im Averstal

Die Unendliche Geschichte
Foto: Courtesy of Ingo Walde Bild vergrößern
  • Es ist unglaublich. Die Mäuler der Pfälzer stehen offen. Julius Westphal boulderte gestern den wahrscheinlich schwierigsten Boulder weltweit. Nachdem er nacheinander die Boulder "Unendliche Geschichte Teil I und Teil II" Fb.8b+ und Fb.8a+ einzeln klettern konnte, machte er sich an die Kombination beider. Es sollte nicht allzu lange dauern, bis er alle Züge, fast alle, kombinieren konnte, denn einen Tag vor seinem Durchstieg flog der junge Wilde am letzten Zug ab. Tags darauf rang er die Sharma-Kombination nieder, die Experten wie Sharma selbst, Graham, Zangerl und Nicole laut dem aktuellen Klettern-Magazin bedeutend schwieriger einschätzen, als z.B. "Dreamtime" Fb.8c im Tessin. Es ist die erste Wiederholung des neuen Fb.8c Boulders, vielleicht Fb.8c+. Julius schätzt den Boulder mit Fb.8b+ realistischer bewertet ein.
    O-Ton Julius: "Der Einzelboulder "Unendliche Geschichte I" ist eher Fb.8a+ als Fb.8b+, den Teil I bin ich in vier Tagen vielleicht 10x gebouldert, bis ich die beiden verbinden konnte. Auch Part II ist eher 8a anstatt 8a+, aber sehr geile Kombination. Das Teil ist Fb.8b+, alles andere iss Geschwätz."
  • Julius boulderte noch "Octopussy" Fb.8a.
  • Lutz Limburg, der Julius tatkräftig unterstützt, flashte "Supernova" Fb.8a, wobei der Boulder laut Lutz eher bei Fb.7c eincheckt. Zudem boulderte er auch "Octopussy" Fb.8a und "Unendliche Geschichte II" Fb.8a.
    Pics werden wir nachliefern.


  • Loic Fossard klettert in Rodellar in Spanien eine 8a on sight, eine 8a+ im Flash und eine 8b im ersten Versuch nach Ausbouldern. Der Vadder bleibt fit. Glückwunsch.
    Info: Yann Corby

Neuer Link

Mit www.boulderholics.de gibt's eine neue Seite übers Bouldern im Saarland.

Von den kleinen Blöcken zu ausgeaperten Gletschern

  • Birgit Wrobel bouldert "Mondkind" Fb.6c am Heidenfels / Bad Dürkheim.
  • Andi Ziegler klettert Neutour am Asselstein. "Begnadete Körper" 9- zieht durch das Dach rechts der Westwand.
  • Ingo Bald war im Wallis unterwegs. Dabei überschritt er das "Fletschhorn-Lagginhorn" und bestieg noch den "Weissmies" 4023 m hoch. Überraschend, zu was Boulderer alles fähig sind.

Avers & Susten

  • Julius Westphal bouldert einen weiteren 8b Boulder, der aber eher bei 8a+ eincheckt " High Spirit" Fb.8a+ und "Du cote..." Fb.8a im Averstal.
  • Pascal Schouwink legte mit "Pit Bull" Fb.8a+/b am Sustenpass nach. Glückwunsch!

Hitze-News- Pullen bei 40°C und Mee(h)r

  • Ingo Bald wiederholt "Gecko", nach Griffausbruch mittlerweile satt 9, am Retschelberg.
  • Lutz Limburg bouldert an der Kalmit das Dach "Liquid Sunshine" Fb.7c+.
  • Einen neuen Boulderblock im Bärenbrunnertal entdeckten die Freiburger Markus Stark und Andi Bitzer. Den Block mit dem Namen "Talk" findet ihr, wenn ihr nach am Honigfels vorbei zum Kamm geht (alternativ zum Stern-Massiv, hoch zum Bergkamm, linkshaltend den Weg zum Block), dann den rechten Wanderweg etwa 10-15 min. weitergeht. 6 Probleme von Fb.6a-7a+ wurden bisher geklettert. Das Topo gibts im nächsten Pfalz-Guide.

7. Rheinland-Pfalz Sportklettermeisterschaften

zu den älteren News