scubavideo - film über und unter wasser
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
der A5 on the blocs Abend Event
der palatinum arts 2004 Kalender
logo palatinum


Archiv Juni 2006...Englishdeutsch

Frankreich - Frankenjura

Johannes Arbogast klettert "Muskeltiere"
Foto: Alex WennerPics vergrößern
  • Dem "jungen" Pfälzer Johannes Arbogast und dem "alten" Pfälzer Alex Wenner gelangen eine Wiederholung von "Die zwei Muskeltiere" 10- an der Soranger Wand.
  • Max Meier hakte derweil mit "Pickelsau" an der gleichen Wand seine zweite 9- ab.
  • In der Tarnschlucht in Südfrankreich hatte Johannes eine Woche vorher "Arnaque.com" 8a, den Classic "planet Groove" 8a und "Barbitturique" 8a wiederholt.

Eifel

Klaus –Rotbaron– Ruppert, der der Pfalz in den Neunzigern regel&mauml;ssige Besuche abstattete, gelang neulich die schwerste Eifeltour.
Thomas Wille berichtet.


Foto: Thomas WillePics vergrößern
  • Name:
    Krieg der Sterne 10/10+
  • Erstbegeher:
    Klaus Ruppert am 5.6.2006
  • Charakter:
    10 Meter ausdauernde und athletische Dachkletterei mit Abtropfstelle ganz am Ende.

Als Just-for-fun-Projekt 1999 von Markus Meyer eingebohrt, versank die Route für 6 Jahre im Dornröschenschlaf. Zu brüchig, zu feucht – unlohnend, war die verbreitete Meinung!

Erst im Frühjahr 2005 fasste ich mir ein Herz und untersuchte die Griffe und Trittmöglichkeiten im Dach persönlich mal etwas genauer. Die 6mm Spaxschrauben ersetzte ich durch stabile 10mm Bohrhaken. Ein paar brüchige Griffe wurden vorsichtig gelöst, gesäubert und wieder im Dach befestigt. Ca. 5 "Arbeitstage" waren notwendig, um das Projekt in einen kletterbaren Zustand zu bringen.

Ein ganzes Jahr widersetzte sich die Route allen Begehungsversuchen, bis jetzt der Klaus die 36 Züge aneinander reihen konnte. Gerade noch rechtzeitig, denn wenn jetzt erst mal die große Sommerhitze einbricht, beginnt der Fels zu schwitzen und ein Teil der Griffe wird unangenehm feucht, was es bekanntlicher Weise nicht leichter macht!!!

Beste Bedingungen hatte man in der kältesten Jahreszeit, so Klaus. Den ganzen Winter lang mußten Sicherungspartner herhalten, um Klaus wieder kurz vor der Kette abtropfen zu sehen! Die optimalen Temperaturen an Pfingsten ließen ihn noch mal zur Hochform auflaufen. In der Mittagszeit schwitzten die Griffe erneut und 2 Versuche landeten wieder im Seil.
Dann gegen Abend, als die Temperaturen zu sinken begannen, hatte der Fels pl%ouml;tzlich eine Reibung wie noch nie und nach anderthalb Minuten Kletterei konnte Klaus den Umlenker klippen! Es ist Vollbracht – Soviel Blut, Schweiß, Nerven, Spritgeld und und und hatte ihn noch nie eine Route gekostet.

Die ungewöhnliche Kletterei und der hohe Schwierigkeitsgrad suchen ihresgleichen und machen diese Route zu einem Meilenstein der absoluten Spitzenklasse.

Die Bohrhaken sind freigegeben – viel Spaß allen weiteren Wiederholern in dieser Route und auch allen die, just for fun nur mal probieren möchten!!!


Pfalz

  • Christoph Gabrysch und Mathias Conrad kletterten "Gamba" 8a am Retsch
  • Julian Panigot wiederholt "Fairplay" 8b, auch am Retschel.

Elsass

  • David Matter klettert "Mesquinerie" 8b+/c (Kombi: Naufrage-Theatre-Tango) in Kronthal.
  • Max Mittmann klettert "Brombeerzeit" 8a und "Neunzügler" 8a in Grotte du Brotsch.
  • Julian Panigot klettert "Le Mesquin" 8b+ in Kronthal.

Update Sperrliste Südpfalz

 
  • Aus Naturschutzgründen werden Kletterer und Wanderer aufgefordert, folgende Felsen bzw. Massive vom 1.2. bis zum 1.8. nicht zu beklettern, bzw. deren Umfeld nicht zu betreten:
Komplettsperrungen (neu):
  • Altschlossfelsen, südwestliches Massiv bei Eppenbrunn
    Bavariafeld bei Wilgartswiesen
    Dingentalturm bei Rinnthal
    Durstigfelsen bei Dahn
    Freischbachwand bei Wilgartswiesen
    Geierstein bei Bruchweiler
    Glasfelsen bei Erfweiler
    Hinterweidenthaler Steinbruch bei Hinterweidenthal
    Hirtsfels bei Hirschthal
    Höchstturm bei Ludwigswinkel
    Hülsenfelsen bei Hauenstein
    Krappenfelsen bei Eußerthal
    Leberstein bei Waldrohrbach
    Pfaffenfels bei Schönau
    Rötzenstein bei Gossersweiler
    Lambrechter Steinbruch bei Lambrecht

Teilsperrungen:

  • Pferchfeldfelsen bei Schindhard
    • Gesperrt ist alles östlich der ersten Rampe
    • Am Massiv darf nur ohne Gipfelausstieg geklettert werden. d.h. es muss am letzten Ring umgelenkt werden
    • den Anweisungen der Wächter vor Ort ist Folge zu leisten
  • Büttelfels bei Dahn
    • gesperrt ist der Gipfel
    • gesperrt sind alle Touren zwischen und inklusive der kleinen und großen Südwand
  • Asselstein-Südwand und Gipfel bei Annweiler

ganzjährige Sperrungen:

  • Bänderfels: Gesperrt ist 'Kaiserweg' und 'Gelber Riß'
    Schafsfelsen: Schandarigipfel

Info: PK


News aus dem Elsass

PlakatKlettermeeting Roche Plates
  • Kletterevent!
    Wo: Roche Plates / Elsass
    Wann: 11.06.2006, 10:00 – 18:00
    Einfach vorbeikommen und mitkrallen.
  • Die Mannheimerin Dorothea Karalus klettert „Le chien engage“ 7c+ in Kronthal. Glückwunsch.
  • Thomas Leleu & Michael Stöckel klettern “La providence” 8a im Gebiet Frönsburg.
  • Franck Andolfatto & Fred Susss wiederholen den Sprung „La taille et la gamelle“ 8a in Kronthal.
  • Thomas Wendling klettert „Boulmich“ 7c+, „Le pourritures terrestres“ 7b+ in Kronthal und „Neunzügler“ 8a in Brotsch.
  • Christian Frick wiederholt „Carmina Burana“ 8a und Josef Tandlinger „Le naufrage du tetanique“ 8a+.
Info: Yann Corby

zu den älteren News