Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
iClimb - der Film übers Frankenjura
zu den Boulder Pics
die A5 on the blocs Modeschau
logo palatinum


Archiv Juni 2005...Englishdeutsch

Sportkletterheld von "einst" - Stefan Glowacz
Sportkletterheldin von heute - Marietta Uhden

Ein Film von Jochen Schmoll und Tom Dauer

Red Chili




Marmot

  • Kann man in einer Halle Bergsteigen? Nein, genausowenig wie Skifahren oder Segeln. Bei allen erstaunlichen Entwicklungen, die unsere Zeit so hervorbringt, handelt es sich ja bei den genannten Aktivitäten doch um Natursportarten. Da muss man sich also "outdoor" bewegen! Trotzdem taucht die Anfang Juli in München stattfindende Sportkletterweltmeisterschaft im Programm der Bergsteigersendung des Bayerischen Fernsehens auf, weil - so meint Moderator Michael Pause - "die Entwicklung des Sportkletterns ja auch zu einer Leistungsexplosion in den Felswänden geführt hat - im Gebirg'".

Sportkletterstars von heute und früher stehen im Mittelpunkt dieser Bergauf-Bergab Ausgabe:

Zunächst hat mit Marietta Uhden die sympathische Lokalmatadorin der WM ihren Auftritt. Im zweiten Beitrag dreht sich dann alles um Stefan Glowacz, den "Rockmaster" früherer Tage. Er hat allerdings die Wettkämpfe in der Halle längst hinter sich gelassen - als Kletterer sucht er sich seine Ziele zwischen Patagonien, Afrika und Wetterstein.

  • Ausstrahlungen:
    22.6.2005 / 13.00 - 13.30 Uhr / BFS
    24.6.2005 / 15.45 - 16.15 Uhr / BR alpha
    28.6.2005 / 10.30 - 11.00 Uhr / BR alpha

Neue 8b+ in Edenkoben

  • Julius Westphal kletterte das alte Projekt im Edenkobener Steinbruch. Die Tour nannte er Das grosse Knübbeln  8b+ (10+). Sie bietet leicht abdrängende Kletterei mit Einstiegsboulder und Leistencrux zum Top.

Mekka wiederholt

  • Dem im Saarland lebenden Christian Holzapfel gelang eine Wiederholung der „Mekka“ 8b (Normalvariante) am Nonnenfels. Auffällig ist Christians Körpergröße, aufgrund der er die Kieselstelle am 3. Haken einfach ausließ und direkt von Henkel zu Henkel greifen konnte.

9 ½ Wochen
Eine erotische Auseinandersetzung mit der Materie Retschel-Fels

9 1/2 WochenClip
Foto: Alex Wenner
  • Axel Kunzmann, Catering Specialist & kandidierender Baden-Württembergischer Grillmeister, investierte 9 ½ Wochen für seine damals erste 7c Route. Wir waren mit der Kamera dabei und haben seinen Leidens- und Erlebnisweg auf Tape gebannt.
  • Hier ist der Clip zum Trip
    Kamera: Archiv Axel Kunzmann, Alex Wenner
    Schnitt: Kai Richelsen & Alex Wenner

Gausbacher Strassenfels im Nordschwarzwald erfährt eine Renaissance
Wen´s nicht interessiert, liest darüber weg.

Grillmeister Axel Kunzmann
Foto: Alex Wenner
  • Mal abgesehen von der berauschenden Qualität des Gebietes, das mittlerweile für Zoologen und andere botanisch Interessierte großes Potential bietet, denn 80% der Routen sind siffig (für Wanderfalken und Kleintiere jeglicher Art allerdings ungeeignet), haben Julius Westphal, Axel Kunzmann und palatinum.info dem Gebiet einen Besuch abgestattet und fanden Erstaunliches vor. Nach diversen Begehungen der Gausbacher Toprouten haben die Herren die Zahlen allerdings etwas korrigieren müssen, um die Bewertungen dem internationalen Standard anzupassen.

oben:
Axel Kunzmann beim Grill-Training am Gaußbacher Straßenfels, der Top(Flop-)-location der Nordschwarzwälder Hardmover

Die Gausbacher Top Five:

  1. Mariä Himmelfahrt 9-/9 (früher im Guide 8+, krass) - oder Fb.7a, denn wenn man die ersten 4 Meter im 4.Grad wegsprengen würde, wär´s ein Boulder...
  2. Fronleichnam 9- (früher 9-)
    Das passt, ist allerdings unglaublich versifft und müsste mal bearbeitet werden; bis dahin die Griffe zwischen dem Dreck benutzen.
  3. Geigerzähler 8+/9- (früher 8-)
    Krasses Untergriffgepresse und sehr kurz. Ging in manchen Gebieten als 9- durch. Da fehlen aber mittlerweile auch Griffe. Große Bruchstelle am 2.Haken.
  4. Aleae lactae Sunt 8 (früher 8)
    Da gibts nix zu sagen, außer dass es ganz nett ist.
  5. Sterntaler 8- (früher)
    Ist keiner von uns geklettert. Auch wenn da Griffe abgefallen sind, kann Sterntaler durchaus aufsteigen in der Top-Five Liste.

Aktuelles aus dem Elsass


  • Alex Chabot wiederholt „La balle au bond“ 8a am Windstein.
  • Florent Wolff klettert mit „Microméga“ 8a+/b eine neue Kombi in Kronthal.
  • Loic Fossard wiederholt zwei 8b´s mit „Stein und floten“ und „Simson's Rache“ am Wasserschloss/Basler Jura.

Info: Yann Corby


Die neuen Richtlinen für das Klettern/Bouldern in der Pfalz


  • In mehreren Meetings wurden die Richtlinen für das Klettern/Bouldern in der Pfalz überarbeitet und im Juni verabschiedet.
    Damit wir alle in der Pfalz die nächsten Jahre & Jahrzehnte weiterhin klettern und bouldern können, wird jeder Kletterer dazu aufgefordert, sich an diese Richtlinien zu halten. Den genauen Worlaut könnt ihr auf der palatinum.info Naturschutz Page nachlesen.

Schick räumt weiterhin ganz schön schick auf!


  • Peter Schick kletterte nach seinem kürzlichen Erfolg am Retschel jetzt das Krass-Dach „ZEC (Zero Effort Climbing)“ 8b/b+ am Burghaldefels.

Zitat der Woche

Die Maskenbildnerin
  • „...du bisch der Manni, gell?“

Maskenbildnerin/Visagistin Janine beim Handynummer abspeichern während einer palatinum arts Vorbesprechung zu AlexW.

Südpfalz-Kletterführer jetzt bei palatinum.info


  • Endlich, das Werk ist vollbracht: Hans-Jürgen Crons und Udo Daiggers langersehnter Kletterführer Südpfalz wandert dieser Tage in die Druckerei -
    GUT DING BRAUCHT WEIL!
    Wer sich gierig ein Exemplar sichern will und auf Heimlieferungen steht, denn das geht am schnellsten, kann im palatinum shop seine Vorbestellung platzieren.
  • Die Facts:
    Südpfalz Kletterführer
    H.J Cron, U. Daigger 2005
    Plastikcover, 700 pages
    Preis: 27.80 EUR + Versand
    Auf gehts. Jetzt im palatinum Shop vorbestellen

Neutouren an Retschel & Mühlfels


Andi Ziegler
Foto: Alex Wenner
  • Andi Ziegler klettert mit „Samba“ 7c das alte Projekt von Timm Gutensohn rechts von „Golden“ 7c+. Den Einstieg nimmt man von „Little Big Man“ 7b.
  • Julius Westphal fügte der Retschelmatrix noch ein weiteres Muster hinzu: Mit „Sorrento“ 8b stieg er über „Mamba“ 8a+ ein, querte bis zum „Bespring mich“ 8a+ und stieg da aus (Big Easy Top).
  • Am Mühlfels kletterte Andi Ziegler den „Lieferanteneingang“ 6c+. Dieser startet in „Die schöne Müllerin“ 6b+, quert unter dem grossen Dach auf der oberen Platte zum Ausstieg von „Pantomime“ 8a.

Neutour am Retschel

 
  • Markus Böspflug kletterte eine neue Kombi am Retschel, "Kriminelle Energie".
    O-Ton Markus: "..liegt so mindestens bei 8b, startet in “TNT” 8b+, quert nach dem Sprung die „Bespring mich“ Traverse bis ins „Gamba“, zur Dachkante, dort nach rechts ins „Narziß on the rocks“ und dieses aussteigen."

Fairplay + Theatre Wiederholung

 
  • Oldschool Climber Peter Schick wiederholte kürzlich “Fairplay” 8b am Retschelberg, nachdem ihn das Miststück einige Tage immer am letzten Zug abwarf.
  • Vorher kletterte Peter etliche 8a und 8a+, darunter auch die berühmtberüchtigte “Hokus Pokus”, auch am Retschel, wo sonst?!
  • Thomas Leleu kletterte derweil „Le Theatre du No“ 8b in Kronthal.

Neuer Artikel online


Foto: Alex Wenner Pic vergrößern

  • Bouldern in der Brenta
    Das Klettern Magazin berichtete in gekürzter Fassung vom Bouldern in der Brenta.
    Den kompletten Artikel von Alex Wenner gibt es jetzt bei palatinum.info
    Story lesen.

Zusätzlicher Aufbaukurstermin mit Alex Wenner

Aufgrund der großen Nachfrage gibt's einen zusätzlichen Aufbaukurstermin mit Alex Wenner.
  • Datum: 6. - 7. August 2005
  • Wo: Treffpunkt ist der Bärenbrunnerhof bei Schindhard
  • Voraussetzungen:
    - Anfängerkurs
    - Der 5.Grad sollte im Nachstieg geklettert werden.
Genauere Info und das Anmeldeformular findet ihr auf der Kletterkurs Page.

The Rock in Karlsruhe bietet Rope Ladder

  • In nächster Zeit kann der, der kann, seine Blockierpower an einer neu installierten 10m langen Strickleiter aufbauen. Zu dem im 1.Stock vorhandenen Campusboard eine Top-Erneuerung im The Rock.
    Eine Trainingsanleitung zur Leiter & Board dazu findet ihr hier bei metolius.
    Sehr empfehlenswert ist auch Neil Greshams Guide to Isolation Training.

Die Ettringer Kletter Party


Foto: Flyer vergrößern
Marc Wolff

die facts:

  • date:
    2.Juli 2005
  • location:
    Die Grill-Facility der Familie Schäfer hinter den Sektoren Ramstein und Waterworld.
  • overnight stays:
    Übernachtung möglich für 5€.
  • consumables:
    Für einen gut eingeheizten Grill und Bier ist gesorgt, für alles weitere gilt: BYO (bring your own).
  • music:
    Es spielen die minor mountaineer aus Köln + Geheimsupport!
  • contests:
    • Wer klettert die meisten Routen
    • bad taste climbing (das schrillste Kostüm gewinnt)
    • Die kaputtesten Finger gewinnen
    • Der längste Abgang
    • Und die Gummiesel-Awards werden ebenfalls verliehen...
  • Marc "stonelove" Wolff präsentiert eine Diashow.

Klatsch und Tratsch

Toni Gutsch
  • Mr. Toni Gutsch, der zusammen mit Alex Huber auf dem Cerro Torre stand und dem am Latok eine Erstbegehung gelang („tsering mosong“ :1000 Meter Kletterei bei Schwierigkeiten bis VII+/A3+), weilte für ein Wochenende in der Pfalz. Zusammen mit AlexW und anderen, kletterte er einige Classics am Fladenstein, Burghalde und Rauhfels.

    oben:
    Toni Gutsch im unteren Teil der Maestri-Route am Cerro Torre

    unten:
    v.l.n.r Toni Gutsch, Alex & Thomas Huber am Gipfel des Latok II
Toni Gutsch
Fotos: Alex Huber

zu den älteren News