iClimb - der Film übers Frankenjura
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
der palatinum arts 2004 Kalender
bouldern
scubavideo - film über und unter wasser
logo palatinum


Archiv April 2013...

SANSI News – Fladenstein

  • In der Tour „Hans guck in die Luft“ wurde der zweite Ring tiefer gesetzt, sodass jetzt die Grounder-Gefahr beim Klippen vom zweiten Ring reduziert wurde. Zudem hat Hans Jürgen die „Südwestkante“ 7 (Nöltner 1977) links vom Pornostar saniert, d.h. den geschlagenen Haken, der schon vor einiger Zeit rausgefallen ist, durch einen Ring ersetzt. Wenn jetzt noch einer den Busch und das Kraut im Einstiegsriss entfernt und man, bedingt durch Porno, heute sowieso mindestens einen nachträglichen Ring in der Tour hat, wird das sicher wieder richtig spaßig, den früheren Psycho-Klassiker zu klettern.

Info: PK Tourendatenbank

PK Maifeier am Bärenbrunnerhof



    Es ist wieder soweit. Auch 2013 findet das traditionelle Fest der Pfälzer Kletterer wieder am gewohnten Ort statt.

  • Wann?
    Samstag, 4. Mai 2013
    Bei Einbruch der Dunkelheit
  • Wo?
    Bärenbrunnerhof bei Schindhard

Kronthal und Schriesheim

  • Paul Hock kletterte in Kronthal “Le Theatre du No” 8b und
  • Klaus Ruppert, der alte Vadder J, in Schriesheim „Trianon“ 8b.

Info: Roland Schmitt

 

Kinofilm JÄGER DES AUGENBLICKS - Ein Abenteuer am Mount Roraima – MUST SEE !!!!

Stefan Glowacz klettert am Roraima
Foto: Red Bull Content Pool
Klaus Fengler/ MFA+ FilmDistribution e.K.Bild vergrößern

Am 25. April 2013 läuft der atemberaubende Film JÄGER DES AUGENBLICKS mit Kletter-Profi Stefan Glowacz in den Kinos an. Der Dokumentarfilm erzählt von einer Expedition ins Ungewisse im Dreiländereck von Brasilien, Venezuela und Guyana. Am sagenumwobenen Tafelberg Roraima erwartet Stefan Glowacz und seine langjährigen Partner Kurt Albert und Holger Heuber ein Abenteuer fernab jeglicher Zivilisation.

Trailer und mehr Infos gibts auf www.jaegerdesaugenblicks.de

 

Burghalde-Fels / Pfalz

Alex Wenner klettert „Schlendern ist Luxus“ – Foto ist von 1991

Foto: Alex WennerBild vergrößern
  • Mario Behrens wiederholte in der Pfalz die beiden Extremklassiker „Magnetfinger“ und „Schlendern ist Luxus“.
 

Schriesheim: Mann stürzt 20 Meter tief


  • Schriesheim. Schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen hat sich am Sonntagnachmittag ein 64-Jähriger zugezogen, als er im Schriesheimer Steinbruch aus 20 Metern Höhe stürzte. Wie die Polizei mitteilte, war die Ursache dafür vermutlich ein Missverständnis mit seinem Kletterpartner. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verunglückten ins Krankenhaus. Die Polizei beklagt, an der Verlängerung der Strahlenberger Straße im absoluten Halteverbot abgestellte Autos hätten den Einsatz der Rettungsfahrzeuge behindert.

Info: morgenweb.de

 

Pfälzer Invasion in Margalef


    Die Tour „Photo Shot“ 8b im Laboratori – Margalef - Spain Über und nach Ostern war einiges los in Margalef – Spain. Vor allem waren viele Pfälzer am anreissen. Während in dem nur 45 Minuten entfernten Siurana Alex Megos on sight durch eine 9a (erster 9a on sight ever) „Estado Critico“ knüppelte und mit „La Rambla“ 9a+ im zweiten Go Klettergeschichte geschrieben hat, waren die Pälzer in Margalef im aber Gegensatz dazu eher Genussklettern.Maria Thieme klettert im Sektor „l ´emita de Salvador“ in Margalef  Daniel Meyerer hat in Margalef bisher einiges hergerissen, etliche 8b, 8a+ usw., darunter „El ball del triceps“ im Espandelles bei einem Trip zuvor, Charlotte punktete „Gravity Globe“ 7c+ im gleichen Sektor. Hans Jürgen Cron kletterte 8a, Benni wiederholte „Doctor Feelgood“ 8a und Flo alias Hessie hat einiges gemacht, darunter „Aeroplastica“ 7c+ im Finestra und „Absolut“ 8a+ im Laboratori. AlexW punktete auch den vom Charakter stark an die Pfalz erinnernden Maxkraftausdauerbauch „Absolut“ 8a+ (14 Züge). Dabei war weniger das Retschel-Ambiente interessant, sondern dass Daniel Andradas „Absolut“ die erste 8a+ in Margalef ist, von 1997, der Klassiker sozusagen.
 

Red Chili Nacho – eine neue scharfe Waffe

    Red Chili Nacho
    Foto: Red Chili
    Der Nacho wurde von Red Chili Chef Stefan Glowacz und den Red Chili Pro-Athleten entwickelt, um einen perfekten Schuh für’s Bouldern zu haben. Stefan selbst ist von der hohen Sensibilität und dem sockenähnlichen Tragekomfort begeistert. Der Nacho hat einen sehr weichen und gefühlsbetonten Sohlenaufbau, kombiniert mit einer hauchdünnen, exakt positionierte Zwischensohle für maximale Sensibilität am Fels. Der Schuh zeichnet sich zudem dadurch aus, dass das Gummi am Toepatch ohne Naht und Rand verarbeitet ist und so dem Boulderer rundum Gefühl für kleinste Unebenheiten bietet. Der Nacho ist aus einem federleichten, aber extrem dehnungsarmen Synthetikmaterial hergestellt, das kombiniert mit großen Elastikmaterialfeldern ein bequemes Ein- und Ausziehen garantiert.

Technische Details

  • Reinrassiger Slipper
  • Leichtes, dehnungsarmes Synthetikmaterial
  • Pointierte, hauchdünne Zwischensohle, geringe Vorspannung
  • Toepatch aus einem Stück mit dem Randgummi
  • Super Fersensitz
  • 4,5 mm Sohle aus Super Friction RX-2 Red Chili Gummi
  • Größen UK 3-12 mit Zwischengrößen
  • Empf. Verkaufspreis: 99,90 €
 

zu den älteren News