scubavideo - film über und unter wasser
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
Pfälzer Land und Leute
neue palatinum Clips
logo palatinum


Archiv April 2007 ...

Pfalz/Elsass Update
Neuer 10er am Buchholz


  • Julius Westphal befreite das alte Ziegler-Projekt am Buchholzfelsen und bewertete die Tour mit glatt 10.
  • Der junge Hüpfer Johannes Arbogast kletterte in der Grotte du Brotsch den Klassiker „Trance Blanche“ 8a+.
  • Florent Wolff wiederholte „Trauerflöte“ 8a+ am Burghalde.

Pfalz Kletterführer ausverkauft


  • Wie uns Co-Autor und Verleger Udo Daigger heute mitteilte, ist der Südpfalz Kletterführer komplett ausverkauft.

    Wir wissen nicht, ob Udo Daigger und Hans-Jürgen Cron eine Neuauflage planen. Verdient hätte es dieses Standardwerk auf jeden Fall!

3. Ettringer Kletterparty


Foto: Marc Wolff
  • Am 5.Mai ist es wieder soweit!
    Die 3. Ettringen Kletterparty steigt auf dem Festivalgelände der Familie Schäfer.

    Nähere Infos findet ihr auf unserer Event Page

Stefan "Obi" Oberländer verunglückt

Stefan
Foto: AlexWBild vergrößern
  • Mit Bestürzung erfuhren wir vom tödlichen Unfall unseres Freundes und palatinum Fallschirm-Kameramannes Obi auf Teneriffa am 23. April 2007.

    Hier findet Ihr unseren Nachruf .

Im Gleichgewicht der Seele

Thomas Leleu im
Foto: Florent Wolff Bild vergrößern
  • Thomas Leleu wiederholte die in Vergessenheit geratene Tour “Im Gleichgewicht der Seele” 10- am Sternfels. Die Tour wurde von Alex Wenner bereits 1992 eingebohrt und Jahre später befreit. Sie zeichnet sich durch einen krätzigen Einzelzug am 1. Ring aus. Die Leiste, die Thomas auf dem Bild mit der linken Hand hebt, ist nicht größer als 5 mm.

Info: Yann Corby


Olivier Froideval in Gueberschwihr


  • Olivier kletterte dort eine neue 10- mit „Protection rappochée“.
  • Franck Andolfatto gelang dort die erste Wiederholung von „Jeu de cirque“ 8a+.

Info: Yann Corby

Aufbaukurs am 23. + 24 Juni

Kletterkurse
Foto: Kai Richelsen
  • Beim Aufbaukletterkurs im Juni sind noch Plätze frei. Bei Interesse schnell einen Platz sichern.
    Hier geht's zur Reservierung .

Chalk-Kampagne für´n Ar…

Chalker am Fels
Foto:
climbing.de/WolfiBild vergrößern
  • Wie alle wissen, ist das leidige Thema Chalk im Pfälzer Sandstein immer Zündstoff für hitzige Diskussionen gewesen seit es das weiße Pulver gibt.
    Anm d.Red:
    Siehe auch John Gill Interview . Boulderpabst John hat das Chalken am Block in den fünfziger Jahren etabliert.

    In der Pfalz gab und gibt es etliche lobenswerte Kampagnen, wie die Safer-Chalk z.b, Poster wurden gedruckt, man will die Hallenkletterer zu weniger Chalken am Naturfels motivieren.
    Andere haben Tüten, so gross wie C&A Taschen. Seht, was uns das WWW beschert hat. Bei climbing.de im Wolfi-Forum fanden wir obiges Bild. Dieser Kletterer hat eine Chalk-Tüte, die AlexWs Tüte, der eigentlich schon immer die größte hatte, um einiges übertrifft. Wo um Himmels Willen bekommt man diesen Beutel her ???
    Anm. D. Red:
    Natürlich nur für Indoor geeignet. In der Pfalz ist chalken erst ab 7+ in Maßen geduldet !!!!

    Urheber und Betreiber dieser Website können für fehlerhafte Angaben, deren Folgen, sowie Schäden jedweder Art, die auf die Benutzung des beschriebenen Materials zurückzuführen sind, weder eine juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung übernehmen. Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Information. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Beitrag: AlexW


Nachtrag Felssperrung

 
  • In der Pfalz ist jetzt auch der Stuhl am Fladenstein ab sofort gesperrt.

Info: PK

Westphal fightet durch neuen Pfälzer Topboulder

Julius Westphal
Foto: palatinum.info
  • Kaum zurück von der Tarnschlucht, boulderte Julius Westphal vorgestern am Haka-Block in der Pfalz das Schouwink Projekt links von „Haka“ Fb.8a.

    O-Ton Julius:
    “ Liegt bei Fb.8b, war bisschen gefährlich mit nur einer Matte,aber sehr geiles Teil.“

    Na dann, wir werden Namen, Movie und Pics nachliefern. Die 8 Züge sind auf jeden Fall mit das schwerste was die Pfalz zu bieten hat, zusammen mit dem Wartenberg Testpiece „Koru“ Fb.8b/b+ von Pascal und der Limburg Traverse „Kryptonomikon“ Fb.8b trav. am Runden Hut.


Westphal & Schehl in der Tarnschlucht / Südfrankreich

Tom Thudium klettert
Foto:
Jörg ZeidelhackLupe1804_1
  • Julius Westphal und Martin “Anabol” Schehl verbrachten ein paar Tage im Sektor Güllich in der Tarnschlucht. Kurzerhand flashte Julius den Klassiker „Bar-bitturique“ 8a und auch Martin kletterte die Route am letzten Tag. In „Adieu Wolfgang“ 8c verpasste Julius nur knapp den Ausstiegshenkel.

links:
Tom Thudium klettert „Bar-bitturique“ 8a im Güllich-Sektor


Elsässer in der Pfalz

Michael Stöckel in „Schlendern..“ 9+ am Burghlade
Foto: Florent WolffBild vergrößern
  • Michael Stöckel kletterte „Hokus Pokus“ 10- am Retschel und „Schlendern ist Luxus“ 9+ am Burghalde.
  • Thomas Leleu wiederholte das Dach „Gorilla Big Block“ 10- am Klanstein.

links: Michael Stöckel in „Schlendern..“ 9+


Elsass

 
  • Cédric Marmillod kletterte mit “Neunzügler” seine erste 8a in der Grotte du Brotsch.
  • David Matter wiederholte „Matter a la une“ 8b+ in Kronthal.

Info: Yann Corby


Sperrung der Dürrensteine droht

 
  • Der Kampf um ein gütliches Ende wegen der Baumfäll-Aktion an den Dürrensteinen geht in die entscheidende Endrunde. Der Besitzer des Privatwaldes um die Dürrensteine kämpft nun seit mehr als einem Jahr mit der Schadensbegrenzung durch die gefällten Bäume im Frühjahr 2006. Es handelt sich um ca. 20 Fichten mit einem Wert von ca. €1500,- . Die gefällten Bäume wurden liegen gelassen, was einen Befall vom Borkenkäfer am umliegenden Wald mit sich führte und weiteren Schaden verursachte. Der Waldbesitzer P. Zwick droht nun, nach Absprache mit der Naturschutzbehörde und der Forstverwaltung um die Dürrensteine eine Schonung anzulegen, diese zu umzäunen und damit den gesamten Fels zu sperren. Es wäre unschön, wenn wir uns durch hausgemachte Probleme mit immer mehr Einschränkungen und Verboten auseinander setzen müssen.

Info: Umweltreferent der PK


Informationen über Felssperrungen im Klettergebiet Südpfalz, Stand 04.04.2007

 
  • Dingenthalturm und Glasfelsen sind wieder offen
  • Aus Naturschutzgründen werden Kletterer und Wanderer aufgefordert, folgende Felsen bzw. Massive vom 1.2. bis zum 1.8. nicht zu beklettern, bzw. deren Umfeld nicht zu betreten:
Komplettsperrungen:
  • Altschlossfelsen, südwestliches Massiv bei Eppenbrunn
    Bavariafeld bei Wilgartswiesen
    Durstigfelsen bei Dahn
    Dreikönigsfels bei Hinterweidenthal
    Freischbachwand bei Wilgartswiesen
    Geierstein bei Bruchweiler
    Hinterweidenthaler Steinbruch bei Hinterweidenthal
    Hirtsfels bei Hirschthal
    Höchstturm bei Ludwigswinkel
    Hülsenfelsen bei Hauenstein
    Krappenfelsen bei Eußerthal
    Lattenteichfels bei Glashütte
    Leberstein bei Waldrohrbach
    Pfaffenfels bei Schönau
    Pferchfeldfelsturmmassiv im Bärenbrunner Tal
    Rabensteine (Taub und Falk) bei Dahn
    Rappenwand bei Erftweiler (neu!)
    Rötzenstein bei Gossersweiler
    Rotzollwand bei Eppenbrunn
    Rumbachplatte (Kastellfels) bei Rumbach
    Schmalbühler Felsen bei Sarnstall (neu!)
    westliche Kesselwand bei Spirkelbach
    Lambrechter Steinbruch bei Lambrecht

Teilsperrungen:

  • Asselstein bei Annweiler
    Gesperrt sind der Gipfel und alle Touren in der Südwand und der Ostwand. Beim Klettern in der Nordwand muss am letzten Ring abgeseilt werden

ganzjährige Sperrungen:

  • Bänderfels: Gesperrt ist 'Kaiserweg' und 'Gelber Riß'
    Schafsfelsen: Schandarigipfel

AlexW - Pressespiegel

climb! Magazin
  • Das neue Climb! Magazin bringt zwei Artikel zu Hainstadt und Schriesheim im Odenwald. Besonders Schriesheim trübt die Augen durch eine Aufnahme von ´85. Exzeptionelle Regenbogen-Lycras im Achtziger-Retro-Look, ganz im Stil der damaligen Zeit. Text & Fotos: AlexW
Klettern Magazin
  • Das neue Klettern bringt mit dem Artikel „Dolomitenklassiker“ vier berühmte Routen an den Vajolettürmen im Rosengarten. Text & Fotos: AlexW
    Zudem berichten Thomas Leleu & Yann Corby von Obersteinbach im Elsass.

Elsass News

 
  • Florent Wolff wiederholt den Frankenklassiker „Vögeln verboten“ 9+ in der Grünen Hölle.
  • Mathieu Provost wiederholt „Delirium Nocturnum“ 8a am Langenfels.
  • Florent Wolff & Julian Panigot kletterten „Triple fermentation“ 8a am Langenfels. Die Kombi verbindet „Floie Meutriere“, quert zu „Maratre“ und steigt über „Sang et lumiere“ aus.
  • Thomas Larteau wiederholte „Carmina Burana“ 8° in Kronthal.

Info: Yann Corby


Haardt Boulderer wird zur Rechenschaft gezogen

 
  • Ein unbekannter Boulderer hat im Gebiet Haardt trotz Verbot gechalkt. Dabei wurde er erwischt. Entweder er muss jetzt ein Geldstrafe bezahlen oder das Gebiet erneut putzen.

    Nochmal:
    Im Bouldergebiet bei Bad Dürkheim herrscht seit 2005 absolutes Chalk-Verbot, daran muss sich jeder halten, ansonsten droht Totalsperrung !!!

Boulderholics unterwegs

 
  • Über Ostern hat es die Boulderholics in alle Winde verschlagen, einige waren in Bleau, einige im Tessin und ein paar sind auch zu Hause geblieben und haben die heimische Pfalz besucht. Hier sind die News dazu:

Pfalz:

  • Nicolas Altmaier konnte "Femme Fatale" Fb 7B+ trav wiederholen.
  • Altmeister „Ohje“ Georg Kiefer flashte die Fb 7B Traverse "In da fingers in da feet".

Chironico:

  • Freddy Dütsch kletterte mit "Kiss Me" und "Ping Pong Boulder" seine ersten Boulder im Grad Fb 7C. Dazu kletterte er auch noch "Les cliquês à claques in piedi" Fb 7B.
  • Sebastian Gerber konnte "Arabald" Fb 7B und "Ping Pong Boulder" abhaken.

Bleau News:

  • Thomas Schwender konnte "Le Mandarin sans convention" Fb 7B wiederholen.

Info: C. Gabrysch

Erntedankfest in der Schweiz

Julien in
Julien in "Mojave b/b+
Foto: Florent WolffBild vergrößern
  • Cevi scheint, um das Routenkonto etwas aufzufrischen, durchaus geeignet.
    Julian Panigot, Olivier Froideval, Florent Wolff und Loic Fossard waren dort.
Hier die überraschende Abzockliste:
  • Prinzenröllchen 8a – Loic Fossard im Flash
  • Mojave 8b/b+ - 1.Versuch Loic; Julian hat´s geflasht und abgewertet auf 8a+ !!!
  • Navayo 8a+ - Loic im Flash, Julian, eher 8a
  • Jericho 8b – Loic im Flash, eher 8a+ laut Loic
  • Zwirgiritter 8a – Loic im erstenVersuch, trotzdem eher 7c
  • Jammertal 8a+/b Loic im ersten Go

Info: Yann Corby


FREE MOVEMENT

 
  • Ein erfolgreiches Boulderweltcup Wochenende geht zu Ende.
    Das Deutsche Team hat es mit Jonas Baumann auf das Treppchen geschafft und
    Peter Würth aus dem monkee Boulderteam beendete das Halbfinale mit einem 18ten Platz.

Boulderholics im Tessin

 

    Das Wetter war für das Wochenende gut gemeldet, also ging es gleich wieder runter ins Tessin, diesmal aber mit Verstärkung.

  • Johannes Aigner legte nach seiner ersten Fb 7B+ am letzten Wochenende gleich wieder nach und wiederholte "La Pioche" Fb 7B+ und "Voci dalla cantina" Fb 7B+.
  • Nicolas Altmaier flashte " Clin d'oeil" Fb 7A und "Arabald" Fb 7B und kletterte "Auto Pilot" FB 7B+, "Serre moi fort Stehstart" Fb 7B+ sowie "Kiss me" FB 7C.
  • Rafael Filipiak flashte "Karma Police" Fb 7A+ und "Palpa Tina" Fb 7A+ und sicherte sich auch "Arabald".
  • Christoph Gabrysch kletterte "Il partner" Fb 7C und konnte mit "Le vent nous porterà" in Chironico seine erste Fb 8A klettern.
  • Johannes Aigner konnte mit "Auto Pilot" seine erste Fb 7B+ klettern, die von Stefan Schwender wiederholt wurde.
  • Christoph Gabrysch konnte "Saludos Amigos" Fb 7B, "Arabald" Fb 7B, "La Pioche" Fb 7B+, "Auto Pilot" Fb 7B+, "Unter Dach & Fach" Fb 7B+, "Tarzan" Fb 7B+ und "Vitruvian Man" Fb 7C wiederholen.

Info: Christoph Gabrysch


Elsaß - News

 
  • Arnaud Gasser kletterte Brombeerzeit 8a, Grotte du Brotsch.
  • Raphael Fernandez wiederholte „Neunzügler“ 8a und Brombeerzeit.
  • Steven Vitry boulderte „Alta“ Fb.7c+ und „L´ Arrache coeur“ Fb.7c in Franchard Isatis.
  • Julian Panigot kletterte eine neue Kombi in Kronthal. „Eternels re-gres“ 8b startet in Abjection, und endet in Aleas.
  • Moniek Steenis wiederholt in Kronthal „Chien engage“ 7c+.
  • Sebastian Gerber war wieder in der Grotte du Brotsch unterwegs und konnte sich diesmal eine Begehung von "Traces blanches" 8a+ sichern.

Info: Yann Corby

zu den älteren News