Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
Zeig mir die Top Events!
die A5 on the blocs Modeschau
Boulder Area
logo palatinum


News Archiv April 2003...


Die Brüder aus´m Elsass pullen was wech

  • Johan Guillaume gelingt die erste Wiederholung von "Jamaïcan Airplane" 8c+ in Baume les Dames, erstbegangen von Pierre Bollinger.

  • Thomas Leleu wiederholt die Routenkombination "Hopla" 8a+ in der Grotte du Brötsch bei Saverne und Arno Köppel klettert "Brombeerzeit" und "le temps t", beide 8a, beide in der Grotte du Brötsch.
    Info: Yann Corby

Pfalz - immer was neues

  • Ingo Bald boulderte das Dach "Gipsy King" Fb.7b+ am KGB.
  • Jens Richter begeht Neutour am Mühlfels rechts von "Weltschmerz" 9+ von Ingo und bewertet sie mit glatt 9.

Short-News : Frankenjura versus Tessin

  • Julius Westphal bouldert in der fränkischen "Terminatordach" Fb.8a und eine 7c an der Maximiliansgrotte. Vom Bouldern im Frankenjura äusserte sich der Jungstar etwa so:
    " Also Bouldern in der Fränkischen ist die volle Sche.sse, das war das erste und vorerst das letzte Mal, wo ich dort zum Bouldern hinfuhr". Verwöhnt vom Sandstein in Bleau und in der Heimat wundert das auch keinen. Kalkbouldern ist eben Geschmacksache.

  • Fred Abel war unterwegs in Cresciano / Tessin. Ihm gelangen der Classic " La grotte des Soupirs" Fb.7c+ und "Petit patapon" Fb.8a. Zurück im Elsass entstanden neue Boulder in Zinswiller ("Condé des prunes" Fb.7b+/c, am Lorenzoboulderfels (ein 7b bloc und eine 7b trav.) und in Oberbronn ("Psycokwak" Fb.7b+).
    Info: Yann Corby

PK Jahrbuch 2003 - Muss man haben..

PK Jahrbuch

Das PK Dreamteam hat dieses Jahr mit dem Vereinsheft für das Jahr 2003 ein wahres Schmuckstück erstellt. Auf 160 (!) Seiten finden sich unterschiedlichste Berichte und Bilder rund ums Klettern in der Pfalz. Vereinsmitglieder bekommen das Buch kostenfrei zugeschickt. Für eine Schutzgebühr von 3 Euro kann es aber auch von Nichtmitgliedern bezogen werden.




Neuboulder am Steinernen Tisch

Für Freunde der Genussboulder bietet das neue Gebiet bei Bad Bergzabern etliche neue Kreationen. Die Moby Dick Traverse konnte Julius ohne das breite Band zum Stehen klettern, und bewertet das Teil mit Fb.7b + trav.
Hier ist das Topo vom Steinernen Tisch




A5 Event in Bad Dürkheim - Kurznews

The North Face präsentierte in Bad Dürkheim die neue A5 Boulderkollektion. Boulderer kamen zum gemeinsamen Krallen. Mit von der Crew war Christoph Finkel, Julius Westphal, Alex Wenner & Marc Hasenstein. Christoph flashte "Chakra" Fb.7c trav, "Lunaris" Fb.7a/b und "Isodyne" Fb.7a+ trav. Weiterhin boulderte er "Die Woge" Fb.7b nach Trittausbruch, "Black Fish" und "Krumbeerefresser". Christoph war begeistert von der Pfälzer Boulderlocation. Johannes Bendzulla boulderte "Lunaris" Fb.7a/b. Ein ausführlicher Artikel mit Pics folgt in den nächsten Tagen.




Fontainebleau - Front Range Freaks

Julius Westphal weilte zusammen mit dem Hannoveraner Leif Büttner ein paar Tage in Bleau. Seine Liste ist wieder mal beachtlich.
In Cuvier boulderte er "La Balance" Fb.7c+ und flashte den Highball-Classic "Big Boss" Fb.7c. "L´ange naife" Fb.7c, der Highball "L´arrche coeur" Fb.7c in Isatis und "Sitting Bull" Fb.7c mussten als nächstes dran glauben. Als Trip-Highlight boulderte er noch das Dachproblem "Mongolito" Fb.8a in Malesherbes. Leif boulderte ein paar 7b´s. Dem Ludwigshafener Peter Würth gelang der Classic "Aerodynamite" Fb.7b+ in Cuvier.


Aktion Boulderführer verlängert

Boulderführer

Der Pfalz-Boulderführer von Alex Wenner geht in die 2.Runde. Seit Erscheinen der Erstauflage wurden unzählige Neuboulder erschlossen. Die uns bekannten werden im Update erscheinen. Wir sind uns jedoch sicher, dass Boulder geklettert wurden, die wir nicht kennen. Daher bitte wir jeden, der was Neues geputzt und gebouldert hat, seine Kreationen im Forum unter Erstbegehungen zu posten mit allem was ein Führer braucht, Name, Bewertung, wie das Teil geht usw..

Also Jungs und Mädels, wer was gemacht hat, bitte bis Mitte Mai kräftig in die Tasten hauen.
Deadline ist der 15.Mai
.

Neues am Sandstein

  • Jens Richter hat sein Projekt am Kippkopf neben der Teufelskralle klettern können und bewertet es mit 8b (10).
  • Elke Hamm klettert die Leistentraverse "Radar Love" Fb.7a+ trav. am KGB (Klaners Geheim-Bouldergebiet).
    Axel Kunzmann kletterte im gleichen Gebiet "KGB" Fb.6c.
  • Fred Abel klettert mit "les fesses l'air" erste Fb.7c+/8a am Lorenzoboulderfels im Secteur Chaos.
  • Alex Wenner wiederholt die Slopertraverse "Haute Couture" 7c und die neue Westphal 7b am Wartenberg.

Tessin - Cresciano & Finale Ligure

  • Auf der Durchreise nach Finale gelang Alex Wenner an einem Tag eine Wiederholung der Fred Nicole Klassiker " La Grotte des Soupirs" Fb.7c+ (war mal 8a+) und "Heron" Fb.8a im 2.Versuch, obwohl die Temperatur heftigst hochsommerlich war.

Foto: Klaus Biehn Bild vergrößern

Foto: Klaus Biehn Bild vergrößern
  • Christian Brenna & Mauro Calibani versuchten sich beide an dem Topproblem "Dreamtime" Fb.8c. Christian scheiterte allerdings knapp an der letzten Sequenz, auch wegen den schwülen Bedingungen. Er schätzt den Boulder aber jetzt schon mal um einiges leichter ein. Beiden halten das Testpiece mit Fb.8b, evtl. 8b+ für realistischer bewertet.
  • Für Alex waren "La Pioche" Fb.7b+ und einige "leichtere" Boulder zum Schluss eine gute Einstimmung für Finale Ligure, wo ausser viel Sonne & Klettern, die heisse Schokolade & der berühmte "Latte Macchiato" in der Bar Centrale in Finalborgo tagesbestimmend waren.
  • Elke Hamm kletterte den Classic "Dancing Dalle" 7a und "Aquafan" 7a+ am Capo Noli direkt überm Meer, im ersten Versuch.
  • Andrea Gallo, Christian Core & Kumpels erschliessen z.Z. mehrere Bouldergebiete bei Varazze. Castelbianco & Euskal, zwei Hardcore Klettergebiete mit mehr als 15 Routen im 10.Grad (>8a..8b+) sind die neuen finalesischen Topspots.

Mannfrau darf gespannt sein, auf das was da noch kommt...




Riesenstein-Hammer "Mensch & Maschine" Fb.8b/b+ wiederholt


Michael Dettweiler in
"..Mussolini" Fb.7c+
Foto: Pascal Schouwink

Vor einiger Zeit berichteten wir von Pascal Schouwinks Riesenstein-Topboulder. "Mensch & Maschine" Fb.8b/b+ konnte jetzt von Julius Westphal wiederholt werden. Der Boulder startet in dem Classic-7a durchs grosse Dach, geht zur Dachkante und über den Mussolini raus.




Short-News

  • Julien Panigot gelang eine Wiederholung des Dach-Ausdauerhammers "Dao Xiang" 8b+ in Kronthal. Die Route kombiniert die Dächer "Le amour et le crane" und "Monument Hysterique", beide 8b.
    Info: Yann Corby

  • Jens Richer klettert Neutour am Hubertusfels bei Leimen. Der "Weisse Hai" 10- zieht in (un)angenehmer Rissbreite durch ein Dach, bei dem man die Patschen heftig verklemmen muss und zuletzt zur Dachkante dynamisieren kann.
  • Lutz Limburg wiederholt "Joe Weida´s Rock Principle" 8a in Buoux / Südfrankreich.
  • Ingo Bald klettert neue Fb.7b Traverse am Morschenberg bei Edenkoben, Julius klettert neue 7b Trav. + Kante mit SD (6c bloc) am Wartenberg an dem markanten Riesenblock 200m unterhalb des British Racing.
  • Nach "l'appel de la forêt" 8c+, konnte Pierre Bollinger "Enfant de Bohème" 8c+, die zweite Toptour am Chuenisberg im Basler Jura punkten.
    Info: Yann Corby

Auszeichung fr palatinum.info

Hierauf sind wir besonders stolz:
Unser Webspace-Provider 1&1 hat palatinum.info zur Referenzwebsite gewält!

palatinum.info-Macher HaiKai und AlexW haben allen Grund zur Freude:
1&1 war so begeistert von der palatinum.info Website, dass sie ab sofort als Referenzsite in diversen Printbeilagen zu sehen ist. AlexW, der schönste Mann von Jockgrim, kann dabei auch als Model voll überzeugen.

Für die DSL-Fanatiker unter Euch haben wir endlich den Beweis, dass es Frauen gibt, denen AlexW auf's Wort gehorcht. Hier ist der Clip vom Fotoshooting mit der tollen Ira Wirth.


Klatsch & Tratsch aus der Pfalz

Psycho-Climb Frontmann Rainer Scharfenberger hatte Glück im Unglück an einem der beschissensten Felsbrocken der Pfalz.

Rainer:
" Silka und ich waren am Freitag gegen Abend im Hinterweidentaler Steinbruch zugange (klettern, natürlich!).
Silka stopfte gerade das Seil in den Rucksack und ich war dabei meinen Gurt auszuziehen.Während ich mit gesenktem Kopf versuchte den Bandschlingenknoten zu lösen, bekam ich einen tierischen Schlag auf den Hinterkopf, der mir sämtliche Lichter ausblies. Auf dem Bauch in den Dornen liegend, erblickte ich kurze Zeit später wieder, blutig und dreckig, das Licht der Welt.
Folge: Ne anständige Platzwunde am Kopf, einige Tage massives Schädelbrummen, Ohrensausen und sonstige Wehwehchen.
Irgentwie (nicht nachvollziehbar) hatte sich oben am Waldabbruch ein ca. faustgroßer (!!) Stein gelöst und nach fast 20 Metern Flug genau meine Birne getroffen.
Das Schlimmste: ca. die Hälfte meines zig Jahre alten Zopfes wurde von dem Brocken sauber von der Kopfhaut abgetrennt (kennt man irgendwie aus den Wild-West-Filmen).
Die Sache sollte allen mal wieder ne Warnung sein".

Fazit: Nicht alles Gute kommt von oben!

Das palatinum.info Team wünscht gute Besserung!



Lorenzoboulder Update

  • Fred Abel kletterte die Kante links von "l'oeil du cyclope" und nannte es "la perfection n'est pas humaine" Fb.7a+.
    Info: Yann Corby

zu den älteren News