scubavideo - film über und unter wasser
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
der A5 on the blocs Abend Event
zu den palatinum Stories
logo palatinum


Archiv März 2009...

Pfalz News


  • Gerd Schöffl kletterte am Kreuzfels den “Nassen Sack” 9+.
  • Peter Schick gelang eine Wiederholung von „Kleine heile Welt“ 10.

 


Boulderholics in Bleau

 
  • Mathias Conrad sicherte sich Begehungen von "L'Étrave" Fb 7B+, "Big Boss" Fb 7C und "Vandale" Fb 7C.
  • Christoph Gabrysch kletterte auch "L'Étrave" Fb 7B+ und "Vandale" Fb 7C.
  • Martin Mayer punktete auch "L'Étrave" Fb 7B+.

Info: Christoph Gabrysch


Kronthal News


Foto: Yann CorbyBild vergrößern
  • Frank Andolfatto wiederholte “Labyrinthe de Pan” 8c+, 2007 von Pierre Bollinger eröffnet (Bild links).
  • Camille Richard kletterte “Soleil de Plomb” 8b/b+
  • Herve Fritz wiederholte „Orange Amer“ und „Mad Max“, beide 8a.
  • Julien Bleu kletterte „Boul mich“ 7c+.
    Bastien Boyer wiederholte „La taille...“ 8a.

Info: Yann Corby

Aktuelle Felssperrlist Südpfalz


  • Sperrliste Südpfalz, Stand 22.03.2009
    Aus Naturschutzgründen werden Kletterer und Wanderer aufgefordert, die folgenden Einschränkungen zu berücksichtigen. Ergänzend zu dieser Liste erfolgt bei den zeitlich befristeten Sperrungen eine Beschilderung vor Ort. Bei Unstimmigkeiten zwischen Liste und Schildern sind die Schilder maßgebend!

Vollsperrungen
Folgende Felsen sind in der Zeit zwischen 1. Feburar und 1. Juli nicht zu beklettern, bzw. deren Umfeld nicht zu betreten:

  1. Bavariafels (Wilgartswieser Rauhfels)
  2. Bruchweiler Geierstein
  3. Buhlsteinpfeiler
  4. Dingentalturm
  5. Dingentalturm Massiv
  6. Durstigfelsen (Landauer Turm und Ludwigshafener Turm)
  7. Dürrensteine (Maria und Friedrich)
  8. Eußerthaler Krappenfelsen (Hauptgipfel, Westgipfel, Mittelgipfel)
  9. Glasfelsen (Schlemmerturm und Nayturm)
  10. Hundsfels
  11. Hülsenfelsen Westgratfels
  12. Hülsenfelsen
  13. Kastellfels (Rumbachtalplatte)
  14. Lattenteichfelsen (Westgipfel und Ostgipfel)
  15. Pferchfeldfelsen (Nordwände, Pferchfeldturm, Südwände)
  16. Retschelfelsen Hauptgipfel
  17. Retschelfelsen Retschelgrat
  18. Retschelfelsen Doppelgipfel
  19. Rotzollwand
  20. Ruppertstein
  21. Rödelstein
  22. Rödelstein Westgrat
  23. Rötzensteinpfeiler
  24. Schönauer Hirtsfels
  25. Steinbruch Lambrecht
  26. Steinbruch St. Martin
  27. Westliche Kesselwand

Teilsperrungen
Für folgende Felsen herrscht in der Zeit zwischen 1. Februar und 1 . Juli eine gesonderte Regelung:

  • Asselstein (Südseite, Ostseite und Gipfel sind gesperrt)

ganzjährige Sperrungen

  • Bänderfels (Kaiserweg gesperrt)
  • Schafsfelsen (Schandarigipfel gesperrt)

Info: PK


SanSi-Treffen der Fachgruppe Sanierung und Sicherheit

  • Wann:
    Freitag, 27.03.2009, 19:00 Uhr
  • Wo:
    Gaststätte Wiltgartastube (Nebenzimmer)
    Wiltgartswiesen
  • Themen:
    • Naturschutzverbände kontra Kletterer (schon wieder oder immer noch?)
    • Nachbesprechung des letzten Arbeitstreffens an den Rindsbergfelsen
    • Planung des nächsten Arbeitseinsatzes am Samstag, den 25.04.09 im Bärenbrunner Tal
    • Sanierungen
    • Verschiedenes

Info: Rainer Scharfenberger

Neuer Kletterfilm über die Pfalz

  • In dem Kletterfilm „Steiniger Weg – Aus der Kletterhalle in den Pfälzer Wald“ zeigt Maximilian Richter nicht nur die Faszination des Kletterns anhand fesselnder Kletterszenen, sondern thematisiert darüber hinaus feinfühlig die Problematik der zur Modesportart avancierten Sportkletterei. Dargestellt werden unterschiedliche Erwartungen, Standpunkte und Entwicklungen vom Hallen- und Felsklettern - hier in der Pfalz.

    Der Film ist Maximilian Richters Abschlussarbeit von an der
    HS-Mannheim, Fachbereich Kommunikationsdesign. Weitere Informationen zu anderen Projekten und zu Maximilian Richter sind unter www.maridabo.de zu finden.
  • Den Film gibts hier: http://4-seasons.tv/player.php?video=/video/2403

Info & Fotos: maridabo


Eröffnung DAV Alpin- und Kletterzentrum Darmstadt

  • Wann:
    Samstag, 29.03.2009 ab 11:00 Uhr
    Sonntag, 30.03.2009 ab 10:30 Uhr
  • Wo:
    DAV Kletterzentrum Darmstadt
    Lichtwiesenweg 15
    64287 Darmstadt
  • Es ist endlich soweit!
    Nach langen Vorarbeiten und enorm viel Eigenleistung zahlreicher ehrenamtlicher Helfer, wird das DAV Alpin- und Kletterzentrum Darmstadt mit einem umfangreichen Eröffnungsprogramm der Öffentlichkeit präsentiert. Das Eröffnungsprogramm beginnt am Samstag um 11 Uhr und sonntags schon um 10:30 Uhr.
    Der reguläre Kletterbetrieb startet am Montag, den 30. März, dann können alle Klettersportbegeisterten sich ab 14 Uhr selbst an den Wänden erproben.

    Im DAV Alpin- und Kletterzentrum Darmstadt treffen sich die Interessen der Sektionsmitglieder und der kletterbegeisterten Bevölkerung, sowie jene des Leistungssportes. Ausbildung und Sicherheit sind zentraler Bestandteil des Hallenkonzeptes. Davon profitieren unter anderem die Stadt Darmstadt, die Region, sowie das Bundesland Hessen.

    Einige Fakten und Daten der neuen Begegnungsstätte:
    • sehr großzügig bemessene Kletterhalle mit zunächst ca. 1400 qm Kletterfläche (gebaut von CB Kletterwände)
    • ca. 100 Routen von Schwierigkeitsgrad drei bis elf (UIAA )
    • Kletterbare Wandhöhe 17 Meter
    • großzügiger Boulderbereich
    • Ein großer Teil der Anlage ist für das Vorstiegsklettern gedacht.
    • 10 Meter hohe Toprope Kletterwand auf der Empore für Einsteiger und Schulungen
    Eingeführt als Landesleistungszentrum Hessen-Süd und Bundesstützpunkt für den Deutschen Kletternationalkader, werden hier diverse Kaderlehrgänge stattfinden. Der Deutsche Alpenverein (München) wird dieses Kletterzentrum daneben zu Ausbildungszwecken in Anspruch nehmen (Trainerfortbildungen, etc.).
    Selbst die Kleinsten unter den Gästen werden bedacht mit einer Kinderlandschaft, in der sie die Leidenschaft zum Klettern, sowie ihre sozialen und körperlichen Fähigkeiten entwickeln können.
    Das gesamte Kletterequipment kann man im angegliederten Shop bei Ready4Climbing erwerben.
    Dem Zentrum angeschlossen ist mit dem "Unifit" ein Fitness- und Wellnessbereich (Sauna) der vom Kooperationspartner, dem Universitätssport der TU Darmstadt, betrieben wird.
    Zudem wird die Geschäftsstelle der Sektion Darmstadt-Starkenburg in den Mauern des DAV Alpin- und Kletterzentrums zu finden sein.

    Mehr und die aktuellsten Informationen findet ihr unter:
    http://www.kletterzentrum-darmstadt.de/
    und zur Sektion unter:
    http://www.alpenverein-darmstadt.de/

Info: Erwin Marz

zu den älteren News