scubavideo - film über und unter wasser
Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
iClimb - der Film übers Frankenjura
der palatinum arts 2004 Kalender
logo palatinum


Archiv Februar 2005...Englishdeutsch

Das Finale der Roten Schoten...

Ein Bericht von Stefan Glowacz (Text) und Daniel Geiger (Fotos).
Pics zum Vergrößern anklicken.

Foto: Daniel Geiger
  • Schon traditionell fand am Samstag das Finale des RED CHILI Bouldercups in der Karlsruher Kletterhalle "The Rock" statt. Nach Korb, Ludwigshafen, Heilbronn und Weilheim kämpften nahezu 90 Bouldercracks- und die, die es noch werden möchten, um Flashbegehungen, Zonengriffe und gegen ihre verkrampften Unterarme.
    4 Stunden hatten die Teilnehmer Zeit, die 20 Boulderprobleme vom Fb 5a bis 8a zu lösen. Und es ging richtig zur Sache. Natürlich war die Anspannung und Nervosität deutlich zu spüren, doch auch der Spaßfaktor kam trotz der Wettkampfatmosphäre nicht zu kurz, ein Prinzip bei allen unseren RED CHILI Bouldercups neben der sportlichen Fairness, die wir uns von allen Teilnehmern wünschen und erwarten.

    Schnell kristallisierten sich "dankbare" Lieblingsprobleme aus den auf zwei Ebenen verteilten Boulderproblemen heraus. Entsprechend groß war in den ersten 2 Stunden der Andrang in diesen Sektoren. Doch mit zunehmender Müdigkeit wurde auch die Bar immer stärker in das Wettkampfgeschehen integriert und die Matten glichen am Ende mehr Ruhezonen als Wettkampstätten. Die Boulderprobleme waren witzig, kreativ und vor allem von der Schwierigkeitsabstufung harmonisch aufeinander abgestimmt. Der Boulderneuling konnte sich ebenso stolz Punkte auf seinem Laufzettel eintragen wie die Favoriten, nur vielleicht nicht ganz so viele.

    Besonders bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den "Schraubern" Julius Westphal, der nicht müde wurde die 7c+ und 8a Boulder immer wieder zu demonstrieren, bei Alex Wenner, Lutz Limburg und Elke Hamm, die einen großartigen Job gemacht haben und natürlich auch beim gesamten Team von "The Rock". Es war wieder einmal ein tolles und spannendes Finale des RED CHILI Bouldercups, diesmal auch mit einer finalwürdigen Abschlussfeier bis 5 Uhr morgens. Es hat viel Spaß gemacht und wir vom RED CHILI Team freuen uns schon auf die nächste Runde im Herbst.
Foto: Daniel Geiger
Foto: Daniel Geiger
Foto: Daniel Geiger
Foto: Daniel Geiger
Foto: Daniel Geiger
Foto: Daniel Geiger
Foto: Daniel Geiger
Foto: Daniel Geiger
Foto: Daniel Geiger

Ergebnisse Gesamtcup:

Männer

  1. Manuel Gruenwald
  2. Thomas Müller
  3. Christoph Gabrysch
  4. Ben Dahmen
  5. Daniel Müller
  6. Klaus Wolf
  7. Daniel Wiedemann
  8. Johannes Aigner
  9. Seabstian Gerber
  10. Sven Enderle

Frauen

  1. Ines Bischoff
  2. Milena Krämer
  3. Hanka Mansfeld
  4. Jana Münzenberg
  5. Dorothea Karalus
  6. Katrin Lehmann
  7. Anita Codaro
  8. Anna Weyrich
  9. Katharina Roß
  10. Anke Schütze

Jugend

  1. Jan Berner
  2. Julian Linke
  3. Nicolas Altmaier
  4. Christoph Roß
  5. Max Wörner
  6. Tobias Kolb
  7. Jannik Altmaier
  8. Sebastian Meyerhöfer
  9. Tom Thudium
  10. Mathias Conrad

Pfälzer & Elsässer Gipfelbücher

Gipfelbuch Windstein
Gipfelbuch Windstein
  • Traditionell hinterliessen die Erstbesteiger aller freistehenden Sandsteinquacker in der Pfalz und im Elsass ein Gipfelbuch auf dem höchsten Punkt, sodass jeder nachfolgende seine Eindrücke hinterlässt und das gemeisterte niederschreibt. Heute sind die Bücher in Metallkasetten verpackt.
    Maurice Spor alias "Momo du Windstein" oder in der Pfalz H.F ersetzen die Bücher, von denen manche mehrere Generationen überstanden. Ein Einblick in das Windstein-Buch gibts hier

15.02 Red Chili Bouldercup in Karlsruhe

Red Chili Logo
  • Nicht vergessen, am kommenden Wochenende am 19.02 findet in Karlsruhe im "The Rock" das Finale des diesjährigen Red Chili Bouldercups statt.
    Mehr Infos zum Wettkampf findet ihr unter www.kletterzentrum-karlsruhe.de

Kletterzentrum "The Rock" in der Glotze


Screenshot: 3sat

 

  • Der Fernsehsender 3-Sat/ZDF drehte im Rock zusammen mit Stefan Glowacz einen Clip zum Kletternhallenboom und zum Bouldern. Mit dabei waren unter anderem Rock-Cheffe Axel Kunzmann & Steffen Danner.


Elsass Update:

Elsass Quaken gesperrt

    Ab 15.02 sind folgende Felsen wegen Wanderfalken zum Klettern gesperrt:
  • Le Windstein
  • Le Hohenfels
  • Froensbourg

Wiederholungen

  • Thomas Leleu klettert "Anglophilie" 8a am Helfenstein und eine neue Kombi in Kronthal. "On a marché sur la lune" 8a+ startet in "De La terre à la une" 8a und steigt "Objectif lune" 8a+ aus.
  • Antoine Duret wiederholt "Orange Amer" 8a in Kronthal.
  • David Antunes klettert "Traité de déversification" 8a in der Grotte du Brötsch.

Info: Yann Corby

6. No Foot Contest in Strasbourg am 12. März
Ein Hinweis vom Organisator Yann Corby an alle deutschen Teilnehmer:

Hanka Mansfeld 2004
Foto:Yann Corby
  • Bitte keine Schecks schicken!
    Meldet euch einfach per email bei contact@esclade-alsace.com an. Bitte Vorname, Nachname, Geschlecht und Geburtsdatum angeben.

    Die Teilnahmegebühr könnt ihr direkt am Event in bar bezahlen.  

    Alle weiteren Infos gibt es auf
    escalade-alsace
     

Information über Felssperrungen im Gebiet Südpfalz

  • Die Vereinigung der Pfälzer Kletterer e.V. (PK) hat uns die aktuelle Felssperrliste zukommen lassen. Aus Naturschutzgründen werden Kletterer und Wanderer aufgefordert, folgende Felsen bzw. Massive bis zum 1.8.2005 nicht zu beklettern, bzw. deren Umfeld nicht zu betreten.

    Sperrliste ansehen

Würth gewinnt Deutschlandcup in München

Peter Würth
Peter Würth
Foto: Jörg Zeidelhack

  • Bei den Herren hatten gleich mehrere Kletterer die Chance auf den Sieg. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen setzte sich am Ende der Pfälzer Peter Würth (Ludwigshafen) vor Markus Hoppe (SBB) und Christian Bindhammer (Allgäu-Kempten) durch. Damit zeigte er als Sportkletterer auch erhebliche Boulderqualitäten. Bei den Damen gewann Nicola Haager vor Nadine Ruh.
    Mehrere hundert Zuschauer sorgten für einen Klasse-Rahmen und beste Stimmung auf der ispo.
    Alle Ergebnisse auf www.alpenverein.de.



Mansfeld in Neuseeland


Pic vergrößern
  • Fräulein Hanka Mansfeld war zum Bouldern, Kajak fahren und Bungee-Jumpen 4 Wochen in Neuseeland unterwegs und hat uns diese netten Schnappschüsse mitgebracht.

    alle Fotos © Hanka Mansfeld

6. No Foot Contest in Strasbourg

no foot contest 2005
© no foot contest
  • Wo: Strasbourg, salle d'escalade de Roc en Stock
  • Adresse: 25D r Mar Lefebvre 67100 STRASBOURG
  • Wann: 12.März Beginn: 13h

Klettern ? Fehlanzeige. Wie der Name des Contests vermuten lässt, treten alle Teilnehmer in verschiedenen "kräftigen" Disziplinen an. Das heisst, ohne Füsse durch Überhänge hangeln, Campusboard reissen, Einarmige pullen usw.
Ne Menge Gaudi ist garantiert, zudem gilts, die jeweiligen Bestmarken der Vorjahre zu überbieten. Wer also aussieht wie Arnold muss nach Strasbourg.

Richtlinien Für Sanftes Klettern

Richtlinien für sanftes Klettern
© 2003 PK
  • In Abstimmung mit den Landespflegeverbänden hat der Verein der Pfälzer Kletterer e.V. (PK) die Richtlinien für sanftes Klettern aufgestellt.

    Das klingt jetzt furchtbar spiessig, aber nur durch solche Richtlinien und deren Einhaltung können die Naturdenkmäler der Pfalz langfristig als Klettergebiete erhalten werden.


Boulder-Update Pfalz

  • Neuer 8a Boulder von Julius Westphal
    Am Wartenberg, allerdings noch ganze 20 Minuten vom Hauptgebiet entfernt, kletterte Julius einen neuen Dachboulder, der bei Fb.8a eincheckt. Noch ohne Namen.
  • Lutz Limburg versuchte sich erneut an Ingo Bald´s unwiederholter Traverse "Running up that hill extended", Fb.7c+ trav., laut Ingo und Boulderführer. Allerdings schätzt Lutz die Hammertraverse als deutlich härter ein.
    Munkelte er bei seinen ersten Versuchen noch von Fb.8a trav., hält er Running u.U. sogar für nochmals schwerer. Ob´s Fb.8a+ trav ist, weiss die Szene erst nach Wiederholung.

PK Jahreshauptversammlung

  • Am 30. Januar 2005 lud die PK zur Jahreshauptversammlung ein. Neben anderem wurden die neuen Richtlinien für Sanftes Klettern im Jahr 2005 verabschiedet, die ihr in den nächsten Tagen auf der palatinum Naturschutz Page nachlesen könnt.

Red Chili Boulder Cup in Heilbronn


Foto: Red Chili
  • Die klirrende Kälte vom vergangenen Samstag trieb die Teilnehmer beim 4. Durchgang des Red Chili Boulder Cups in die Kletterhalle „Under the Roof“.RedChili

Unterm Dach war es nicht nur ungleich wärmer, sondern man spürte förmlich die Hitze und Energie, mit der die 80 BouldererInnen darauf brannten, endlich auf die von Franz Vatter, Markus Dorfleitner und Stefan Glowacz kreierten Probleme losgelassen zu werden.
Die Auswertung, nach dem vierstündigen Kampf gegen Schwerkraft und Reibungsverlust, brachte bei den Damen Lisa Knocke als Siegerin, gefolgt von Jana Münzenberg und Milena Krämer hervor.
Die Jugend-Kategorie gewann Max Wörner gefolgt von Christoph Roß und Jan Berner. Den Tagessieg bei den Herren holte sich Markus Meyer aus Starnberg vor Thomas Knocke und Manuel Grunwald.
Das Finale findet am Samstag den 19. Februar in Karlsruhe in „The Rock“ statt.
Die ausführlichen Ergebnisse, Bilder, etc. findet ihr unter www.redchili.de

Der Highscore:

Männer

  1. Markus Meyer - 370 Punkte
  2. Thomas Knocke - 350 Punkte
  3. Manuel Grunwald - 335 Punkte
  4. Philip Hoffmann - 325 Punkte
  5. Thomas Müller - 315 Punkte
  6. Pirmen Bestle - 305 Punkte
  7. Bruno Vacka - 295 Punkte
  8. Ralf Grabowski - 280 Punkte
  9. Peter Anzengerger - 275 Punkte
  10. Sebastian Hartung - 260 Punkte

Frauen

  1. Lisa Knocke - 190 Punkte
  2. Jana Münzenberg - 105 Punkte
  3. Milena Krämer - 105 Punkte
  4. Irmgard Braun - 95 Punkte
  5. Sylvia Jerxseu - 90 Punkte
  6. Monika Retschy - 70 Punkte

Jugend

  1. Max Wörner - 305 Punkte
  2. Christoph Roß - 255 Punkte
  3. Jan Berner - 255 Punkte
  4. Nicolas Altmaier - 255 Punkte
  5. Janek Almaier - 215 Punkte
  6. Tobias Kolb - 190 Punkte

zu den älteren News