Red Chili climbing gear
Red Chili climbing gear
die palatinum DVD ist da!
Der Schlichter von Wojtek Gumula
AlexW an den Mecca-Waben
logo palatinum


Archiv Januar 2005 Englishdeutsch

Thailand Online News


Foto: Anita CodaroPic vergrößern
  • Axel Kunzmann kletterte den Classic "Tidal Wave" 7b+ am Ton Sai Roof.

Thomas Leleu & Elsass Update

  • Thomas Leleu klettert mit "Le cri du Léon" eine 8a in Saint Mihiel.
  • Zudem boulderte er in Zinswiller mit "Atavisme primaire" eine neue Fb.7a+.
  • Florent Lannois und Ben Salet wiederholen den Extrem-Klassiker "le traité de déversification" oder auch bekannt als "Neunzügler" 8a in der Grotte du Brötsch.
  • Jérémie Chenevotot klettert die 3-Sterne Tour "Trace Blanche" 8a+ auch in Brötsch.

Info: Yann Corby

Short-Story "Nagold"

  • Dass sich nicht nur exzellent im Pfälzer Sand bouldern lässt, sondern auch irgendwo im Schwarzwald, weiss keiner so genau.
    AlexW hat das Mysterische Gebiet mit Hilfe eines Locals gefunden und unter die Lupe genommen. Seine erbärmlich kurzen Gedanken dazu könnt ihr in der Nagold Story nachlesen.
Bei Nagold im Schwarzwald
Foto: Archiv AlexW

Die Pics zum Vergrößern anklicken.

Kunzmann und Schiller in Thailand

Ton Sai Roof
  • Rock-Chefs Axel Kunzmann & Hans-Jörg Schiller weilen zurzeit in Railay, Thailand.
    Laut Axel & Jörg ist die Situation nach dem Seebeben in etwa folgendermaßen:

    O-Ton Axel: "Die Insel ist wie ausgestorben, es sind nur noch wenige Kletterer in Railay/Ton Sai. Ingesamt etwa 40 Leute, Bade-Touristen sind nur ein paar wenige da, die Strände sind total leer, am Ton Sai Roof (Hardcore Area mit Unmengen an Super Touren) ist keiner ausser uns, ab und zu kommen Ola und Bob vorbei. So hab ich Thailand noch nie erlebt. Die Anlagen sind sehr günstig. Ein Steinbungalow in Railay kostet anstatt 3000 Baht jetzt nur noch 400, Ton Sai Bambus bekommt man für 50 Baht. Die Restaurants haben offen, das Essen ist super. Ton Sai Cafes sind teilweise zerstört und keiner baut diese momentan wieder auf. Von den Auswirkungen des Seebebens blieb Railay - Ton Sai aber insgesamt verschont."

    Axel, der kürzlich seine erste 8a kletterte, zockte bisher den Überhang "Cafe Andaman" 7b. 7as gingen laut Axel gut.
    O-Ton AlexW: .." soll das alles sein ? "
    Darmprobleme und Alkoholkonsum in Form von Mai-thai und Mekong Whiskey vereitelten aber bisher schwierigere Projekte. Prost Jungs.
Foto: Elke HammLupe
Alex und Bob
Foto: Elke HammLupe
Diamond Cave
Foto: AlexWLupe
Axel Kunzmann
Foto: Jörg SchillerLupe

Wojtek Gumulas neue Website


© Wojetk Gumula
  • palatinum DVD Co-Producer Wojtek Gumula betreibt schon seit einiger Zeit seine eigene sehr nett gestaltete Website www.sportgraphix.net, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Natürlich findet ihr dort ne Menge palatinum Stoff, aber auch einiges zu seiner neuen DVD "Big Stone", einer Reise durch die Big Walls des El Capitan. Wojtek hat nämlich ausser Pfalz-Videos übers Bouldern schon z.B "Tangerine Trip" und "Zodiac" am El Cap gerissen. Leider sind Website und DVD zur Zeit nur auf polnisch zu haben.


Red Chili Bouldercup Final im"The Rock" Karlsruhe

  • Am 19. Februar 2005 findet der letzte Seriencup von Red Chili im "The Rock" in Karlsruhe statt.
    Nach dem Start und einer rasanten Punktjagd in Korb, Ludwigshafen, Heilbronn und Weilheim wird in KA der Sieger & die Siegerinnen des Gesamtcups ermittelt.

    Alle Infos gibt's auf der palatinum Events Page.

Bald unterwegs
  • Ingo Bald war über Weihnachten unterwegs in Chile, ein Trekking-Trip stand an. Dabei war er unter anderem an den "Paine-Türmen" wandern, wo einst Güllich & Co schon Hand anlegten. Bald wandelte nicht auf den Spuren von Wolfang, fand aber an einem abgelegenen Brocken ein Boulderproblem, dass laut Ingo die Torturen des Anmarsches locker rechtfertigte.
Wenn Ingos Boulderfotos vom Entwickler kommen, geben wir Euch weitere Infos für potentielle Wiederholeraspiranten.

Hart aber gerecht ...

.... dieses Prädikat hörte man häufig von den Teilnehmern beim 3. Durchgang zum Red Chili Boulder Cup 04 / 05 in der Kletterarena Heilbronn.


Foto: Red Chili
  • In der Tat als recht anspruchsvoll entpuppten sich die Boulder, vor allem in den unteren
    Schwierigkeitsgraden.

    Gerechtigkeit den Kleineren gegenüber boten viele Probleme, die meist verschiedene Varianten zuließen und somit je nach Körpergröße unterschiedlich bewältig werden konnten.

Als Gegensatz zum ansonsten häufig anzutreffenden „Zwergentod“ hatten sich in Heilbronn einige „Größenkiller“ eingeschlichen. Den Routensetzern Damaris, Raimund, Nick sei’s gedankt. Und so konnte manch’ Hüne beobachtet werden der sich beim Platzieren der langen Extremitäten förmlich aus der Wand hebelte.
Als Sieger bei der Jugend ging Jan Berner vor Sebastian Meyerhöfer, gefolgt von Nikolas Altmaier hervor.
Die Damen-Wertung sicherte sich Ines Bischoff souverän vor Milena Krämer und Katrin Lehmann.
Knapp wurde das Ergebnis der Männer. Trotz Gleichstand von 420 Punkten siegte Christoph Gabrysch durch einen klaren Flash-Vorsprung vor Manuel Gruenwald und Ben Dahmen.
Die vollständigen Ergebnisse könnt ihr der Tabelle entnehmen.

Die nächsten Zwei Durchgänge sind am 29. Januar in Weilheim und am 19. Februar in Karlsruhe.

Männer

  1. Christoph Gabrysch - 420 Punkte, 16 Flash
  2. Manuel Gruenwald - 420 Punkte, 14 Flash
  3. Ben Dahmen - 400 Punkte
  4. Thomas Müller - 350 Punkte
  5. Alexander Fröschler - 345 Punkte
  6. Christian Lehmann - 310 Punkte

Frauen

  1. Ines Bischoff - 280 Punkte
  2. Milena Krämer - 245 Punkte
  3. Katrin Lehmann - 125 Punkte
  4. Anita Codaro - 105 Punkte
  5. Jana Münzenberg - 100 Punkte
  6. Ines Holzmeyer - 65 Punkte

Jugend

  1. Jan Berner - 385 Punkte
  2. Sebastina Meyerhöfer - 380 Punkte
  3. Nicolas Altmaier - 350 Punkte
  4. Mathias Conrad - 335 Punkte
  5. Tobias Kolb - 330 Punkte
  6. Julian Linke - 315 Punkte

In Südfrankreich krachts !

  • Julius Westphal klettert bei einem Südfrankreich Weihnachtstrip gleich 2 Klassiker. In den Calanques holte er sich nach einer 8b eine Begehung von "Ufo" 8c am 2.Tag. In Volx kletterte er bei einem 1-tägigen Ausflug den Extrem-Classic "Maginot Line" 8b+/8c, und das im 1.Versuch nach Ausbouldern und in Badeshorts. Super.
    O-Ton: "..das ist wie Kletterhalle, liegt mir, die Kletterei."
  • Andy-Dirty-Barth kletterte eine 8a und "Rastata" 8b+.

Klatsch & Tratsch aus Südfrankreich

  • Während die Jungburschen Westphal & Barth abzockten, riss sich Lutz Limburg, gerade zurück aus Kanada, am ersten Tag ein Band am Fuss ab. Danach ging´s ersatzweise mit einem Bein am Fels weiter, aber soft natürlich.
  • Auch Pascal Schouwink, der die Truppe begleitete, war im Schongang unterwegs. Er kuriert seine seit einiger Zeit andauernde Fingerverletzung aus und ging weitgehend Therapieklettern.

Zillertal-News

Alex Wenner ging derweil Skifahren im Zillertal. Neben dicken Haxen gibts auch News aus dem Granitklettergebiet.


Foto: AlexW
  • Markus Schwaiger und Christian Thaler wiederholten die Mehrseillängentour "Südsee Boulevard" 10- von Uwe Eder, die zur Zeit schwierigste Multilängenroute des Tals.

Klettern 1/05


Foto: Klettern
  • Das neueste Klettern berichtet über die besten Dächer und Überhänge, auch aus der Pfalz.
    Text: Ralph Stöhr

Elsass-News

  • Thomas Leleu klettert mit "Les mutants sont au pan" 8a+ eine neue Kombi (Theatre-naufrage) in Kronthal.
  • Florent Wolff gelingt die erste Wiederholung der neuen Kombination.
  • Loïc Fossard wiederholt "Final Fantasy" 8a+ in Castillon.
    Respekt, was Loïc 2004 auf die Beine gestellt hat. Für alle Chronisten:
    28 Routen 8a
    17 Routen 8a+
    18 Routen 8b
    5 Routen 8b+

Info: Yann Corby

palatinum photo contest results

photo contest jury
compositing: Kai Richelsen
  • Lang hat's gedauert, aber jetzt sind wir fertig!
    Die Jury hat ihre Beratungen abgeschlossen und die Gewinner des palatinum photo contests 2004 stehen fest.
    Auf der Contest Page gibt's die Scores und Pics.
  • Die Jury hat Verstärkung bekommen. Daniel Geiger, hauptamtlicher Sportphotograf und Mountainbike- Crack komplettiert das Team.

Boulderlympics

  • Am 29.01.2005 steigt in der Folterkammer Niederselters der 7. Boulderwetkampf, diesmal unter dem Motto Boulderlympics.
    Mehr dazu auf der palatinum Events Page.

Business Man Schöffl unterwegs in Indien


  • Gerd Schöffl, als Programmierer unterwegs in Indien, glücklicherweise vor der Flutkatastrophe, stattete dem Boulder-Hot Spot "Hampi" einen Kurzbesuch ab. Was tun, wenn man nur knapp 48 Stunden Zeit zum Krallen hat ? Dekadent ging´s by "unfair-means" per Taxi als Sologast in 9 Stunden ins Gebiet. Laut Gerd gibts dort gute Boulder, jedoch sind sie nur schwer zu finden. Nach 1,5 Tagen, der Taxi-Driver wartete übrigens die ganze Zeit während Dr.G.S. ein paar Moves auscheckte, ging's per Taxi in diesmal nur 8 Stunden (wahrscheinlich bergab, da war die Karre schneller) zurück zum Flughafen und back to Germany.

Elsass-News

  • Arno Köppel klettert den Buoux Klassiker "Rêve d'un papillon" 8a. Zudem kletterte er in Collias "De la fuite dans les idées" 8a. Zudem kletterte er in Collias "De la fuite dans les idées" 8a.
  • Thomas Leleu wiederholt "La Fissure Serge" 8a, auch in Buoux.
  • Loïc Fossard klettert "La Niaque" 8a im Flash und "Barjoland" 8b in Castillon.

Info: Yann Corby

zu den älteren News