zum Traum vom Fliegen
Clips
logo palatinum

AFF (accelerated free fall) - ausbildung ...

Was tun, wenn man Lust auf Springen hat, aber keine Ahnung wie und wo? Hier das kleine 1x1 des Fallschirmspringens.

Die alte konventionelle Ausbildung, bei der der Schirm eines Springers per Reißleine ausgelöst wird, wurde durch die modernere AFF Ausbildung mehr oder weniger abgelöst.
Vereinzelte Dropzones bieten die konventionelle noch an, aber warum - die AFF ist intensiver und in der Regel schneller. Vor allem lernt ein Anfänger während 7 AFF-Levels das, was ein Springer unter Umständen erst nach 40-50 konventionellen Sprüngen drauf hatte. Der Grund dafür liegt darin, daß bei der AFF-Ausbildung 1-2 Lehrer mitspringen und den Sprungschüler selbst während des Freifalls durch Handzeichen und Eingriff korrigieren können. Ein Briefing vor dem Sprung und ein De-Briefing danach unterstützen das schnelle Lernen.

Kosten:

Level 1-7 + Theorie: 1500-1600 €
10 Solos: 290 €
Check und Prüfungssprung ~ 200 €
Jedes nicht bestandene Level 1-3 kostet als Wiederholung 150 €
Wiederholung Level 4-7: 100 €
Theorieprüfung: 50€

 

Summa Summarum ist man bis zur Lizenz mit 2000-2500 € dabei, so im Schnitt .
Wenn man vorher noch einen Tandem macht um erstmal zu checken, ob einem Skydiving Spass macht, zahlt man zwischen 180-190 €.

Die AFF-Levels:

  1. 2 Lehrer, Exit check in- check out - prop -up- down -arch
    Beobachtunskreis, Höhe durchgeben, 3 Scheingriffe, Höhenkontrolle,
    Wave off 1700m, Pull 1500m
  2. 2 Lehrer, Exit wie 1.
    Beobachtungskreis, Höhenkontrolle, 2 Scheingriffe, 90° Drehung links, 90° Drehung rechts, Höhek., Wave off 1700m, Pull 1500m
  3. 2 Lehrer, Exit wie 1.
    Beobachtungskreis, Höhenkontrolle, 1. Release, d.H. erster Solofreifall ohne Lehrerunterstützung
    Wave off 1700m, Pull 1500m
  4. 1 Lehrer, Exit wie 1. Lehrer lässt Schüler direkt nach Exit los
    90° Drehung links, Höhenkontrolle, 90° Drehung rechts, Höhe; Track
    Wave off 1700m, Pull 1500m
  5. 1 Lehrer, Exit wie 4.
    360° Drehung links oder rechts; Höhe; Track
    Wave off 1700m, Pull 1500m
  6. 1 Lehrer, 1.Soloexit, Lehrer springt hinterher; Höhe; Salto rückwärts; Höhe;
    Wave off 1700m, Pull 1500m
  7. 1 Lehrer, 1. Dive-Exit; Kommando Ready-set-go, 5 sec- Flash in eine Richtung; Salto, Drehung
  8. Ab 8: Schüler Solo-Status mit Sprungauftrag; 10 Solosprünge, Solo 8-10: vollständiges Prüfungsprogramm: Drehung links, Drehung rechts, Salto rückwärts, Rolle, Track
  9. wie 8.
  10. wie 8.
  11. Solo: 2 Reduzierungssprünge aus 1500m und 1200m
  12. wie 11.
  13. Checksprung mit 1 Lehrer
  14. Prüfung

D.h. bis zu diesem Punkt 20-25 Sprünge.

Theorieprüfung bestehend aus 4 x 25 Fragen muß auch mit 78% bestanden werden (Themenblöcke: Aerodynamik, Metereologie, Technik, Verhalten in besonderen Fällen).

Ready!

Viel Spass beim Skydiven und Blue Skies