logo palatinum
von Alex Wenner Torre Grande – Filandia
Art: Sportklettertour
Seillängen: 5
Zeit: Mit dem Sessellift zur Hütte, in 15 min an Via Myriam vorbei direkt unter die Einstiegsverschneidung. 2 h klettern, vom Gipfel über Ring 60m abseilen in die Schluckt (lässt sich super abziehen), an Drahtseil 5m queren und in die Schlucht abklettern, zum Schluss an Beto-Ring 25m abseilen. (40 min vom Gipfel)
Schwierigkeit: 7+ (4, 6+, 7-, 7+, 6)
Material: 12 Exxen, kleiner Satz Rocks + Cams und 5-6 Schlingen, um in Seillänge 4 sowohl Haken zu verlängern vom Stand weg schon alle bis hoch und für ein Köpfel im Quergang (ansonsten höllischer Seilzug in der Länge).
Topo: Mauro Bernardi – Cortina + Dolomiten von Wagenhals
Info: Über easy Einstiegsverschneidung auf Band zu Stand. Danach durch die gelbe fette Verschneidung (Bolts + Cam), Quergang am Ende zu Stand. Der in den Guides nur angedeutete Fingerlochquergang hat keine Fingerlöcher, sondern Letten-Löcher, also Schubladen. Zudem ist die darauf folgende Plattenstelle eigentlich anspruchsvoller.
Vom Stand über Verschneidung zu Bolt an Ende (lange Schlinge und 1.te Schlüsselstelle dieser Seillänge), Quergang nach rechts über Haken und Köpfel zu gelber Gufel (H verlängern), von dort weg (Griffausbruch) schwerster Zug der Tour und in schöner Wandkletterei (Haken alle verlängern) zu Stand auf Band.
Durch die schöne schwarze Platte (H, Cam), über kleinen Überhang (danach SU) und über unverschämt große Henkel auf breites Band (dort Zwischenstand) oder wie wir direkt über nette Wandstufe (4 Bolts) zum Gipfel (2 Bolts). Die Hochfläche rüberlaufen Richtung Steinmann, an schmaler Schlucht fetter Abseilring, 60m runter usw.. wie oben.
Gedanken: Sehr schöne Tour mit super Felsqualität sowie auch schöne Kletterstellen in steilem Gemäuer. Die Route 2 Grade schwerer, wäre Weltklasse. Am 1. und 2. Stand musste ich mich fast übergeben, entweder es war der Sambuca am Abend vorher, oder halt was anderes. Jedenfalls hat ne Ladung Aspirin und die folgende Seillänge, die den schnellen Transfer ins Blut begünstigt hat, das Problem rasch gelöst.
Abschluss: Hütten-Cappu und wellnessen.

Bildergallerie in neuem Fenster öffnen